Parfum

ahahaha wenn ich angefangen hab, über Parfüme zu reden, ist es schwer, mich wieder ruhig zu kriegen! :smiley:

Ich steh total auf Parfüme, obwohl ich seit diesem Jahr mit dem Hobby aufhören muss, sie sind ja sehr teuer.
Ich kenne eigentlich nur Jil von Jil Sander, den hatte ich mal gerochen und mir gefielt er gut.

Parfüme sollte man aber, sofern das möglich ist, eher in Frankreich kaufen. Da spart man erstmal, und die Auswahl ist auch doppel mal so groß.
An meine ersten Besuche bei Douglas in Deutschland hatte es mir so sehr überrascht, wieviele Parfüme hier « billig » sind, also ich mein, Parfüme, die man sich noch locker leisten kann. Die ganzen Parfüme, die dieser Kategorie entsprechen, sind meistens von Prominenten, zB ich hab den von Christina Aguilera, und den fand ich in Frankreich nirgendwo. Noch nie hab ich eine Antwort dazu gefunden, Frankreich ist schließlich das Parfüm-Land…

Ich besitze echt viel, und sollte mich schämen, so viele nennen zu müssen: den von Christina Aguilera, « Iris noir » von Yves Rocher, « Flower » von Kenzo, « Nina » von Nina Ricci, « Love of pink » von Lacoste, « Chance » von Chanel (mein Stolz!!), « Armani Code » von Giorgio Armani, « Love etc… » vom Body Shop und last but not least, « Alien » von Thierry Mugler.
Im Sommer trag ich « Nina » und « Love etc » total gerne, weil sie so schön süß und sommerlich riechen. Wenn das Wetter nicht so schön ist, wie zB heute, trag ich dann « Iris noir », der etwas stark riecht.
Mein Lieblingsparfum aller Zeiten ist « Alien » von Thierry Mugler, den bewundere ich :smiley:

Was ich noch toll finde, ist: « Boss orange » von Hugo Boss, « Daisy » von Marc Jacobs, « Naughty Alice » von Vivienne Westwood, « Idole » von Armani (wahrscheinlich der nächste in meiner Sammlung) und « CK one » von Calvin Klein. Dieser riecht so besonders, weil er für die beiden Geschlechte gedacht ist.
« Ricci ricci » von Nina Ricci ist auch toll, und dazu noch ziemlich billig…

Ich bin eigentlich verrückt nach Parfüme, das merk ich jetzt. In Frankreich geht das nicht anders, weil sie ca. 5€ weniger kosten und da viel mehr Auswahl ist. Es ist einfach wunderschön, nach was Schönes zu riechen, das so viel über dich aussagt - nicht jede Frau mag die gleiche Art von Parfüme, es hat mit der Persönlichkeit viel zu tun. Das würd ich gerne mal forschen :slight_smile:

Ich weiß nicht, ob Männer hier mitreden dürfen, aber mir ist aufgefallen, dass ich in Frankreich öfter « umgehauen » werde als in Deutschland, ob im Fahrstuhl oder anderen öffentlichen Räumen. Wenn ihr jetzt schreibt, dass ihr auf Vanille und anderes Süßschweres steht, dann scheint Frankreich doch näher am Orient zu liegen. :mrgreen:

da stimme völlig zu!
allerdings gibt es auch extreme fälle wo im umkreis von 3m,nicht nur die männer,sondern auch fliegen,mücken und andere… bewusstlos auf die erde fallen :open_mouth:
ich mag parfums,aber nicht als chemische keule :mrgreen:
die sachen von kenzo finde ich gut :wink:

Alle Forumsmitglieder bitte mal aufstellen und den Hals freimachen :smiley:

Bei mir kristalisiert es sich immer ziemlich schnell heraus, wenn ich riechen kann und wen nicht.Drei bevorzugte Parfums habe ich auch, die stehen hier unter echter Bewachung :smiley:,eins davon wird leider nicht mehr hergestellt :cry:
Probleme gibts immer bei bestimmten « Markenwaren »,die durch die chemiesche Zusammenstellung relativ dominierend und unangenehm in der Nase krabbeln.In meinem Bekanntenkreis verwendet aber glücklicherweise keiner den « Lockstoff ».Aber wenn ich dann mal Bus fahren muss…oje :stuck_out_tongue:

meine letztes parfum hatte ich in den 80ern gekauft. meine frau schenkte mir dann noch eins… das liegt angebrochen seit 25 jahren in einer schublade (geschenke darf man ja nicht wegwerfen).

was ich aber hasse, sind diese billigdüfte. und davon wird oft zuviel genommen.

Ja ja das Spiel mit den Sinnen :smiley: Aber es stimmt schon, bei manchen Leuten, nimmt man gern mal so im vorbeigehen einen tieferen Luftzug.
Ich muss aber gestehen, dass ich mich mit Toilettenwasser von Mexx, Puma, Replay und sOliver zufrieden gebe.
Okay es gab wohl auch mal eine Charmantere Übersetzung im Sinne von petite partie de …oder so ähnlich :wink:

Bei uns auf der Arbeit gibt es zwischendurch aus rein pädagogischen und psychologischen Gründen eine « Rasierschaumrutsche » für Kids.In Anbetracht der Menge, die man dazu benötigt,liegt man spätestens nach 2 Minuten des Inhalierens in Trance :stuck_out_tongue: .Ein Umdenken war erforderlich.Mittlerweile rutscht man hier auf Nivea :laughing:

tip meiner frau:
kein nivea, sondern flüssighaushaltsseife mit wasser verdünnt, und die kinder gleiten prima (und werden sauber…anm. des schreibers).

zitat:
…warum müssen die themen immer so abdriften…
:bad: :mrgreen:

Ich bin kein großer Parfümliebhaber, mir reicht es, wenn die Leute gut nach Seife und Durschgel riechen.

ABER: Meine Mutter hat neulich im Schrank eine Geschenkschachtel mit ganz vielen Miniparfumfläschchen zum Probieren gefunden, die wir mal aus Südfrankreich mitgebracht haben.Parfümherstellung ist eine Kunst, die ich bisher verkannt habe. Die Schachtel habe ich jetzt, probier sie gerade alle durch und bin überrascht, wie interessant und unaufdringlich die riechen. :heart:
Vielleicht liegt es auch an meiner Dosierung, die sich von den wandelnden Duftglocken abgrenzt?
Es ist Parfüm von Fragonard aus Grasse, die Geschenkschachtel hat alle Düfte, die das Haus anbietet.
Das hier, Emilie, ist mein Favorit. Damit würde ich gerne Gardinen, Teppiche und Möbel einpüvern, um das die ganze Zeit schnuppern zu können. :heart:
In meiner Mini-Buddel ist aber nur 1ml drin, damit komme ich nicht weit. Ein Grund, wieder mal nach Grasse oder Èze zu fahren, um Nachschub zu besorgen. :mrgreen:

Habe ich gerade gefunden in der zweitwichtigsten Informationsquelle Deutschlands, und noch nicht mal OT. :smiling_imp:

bild.de/lifestyle/mode-beaut … .bild.html

« Opium » von YSL seit es auf dem Markt ist. « Shalimar » von Guerlain seit ungefähr 15 Jahren. 1 Tupfer an Pulsstellen und ins Dekolleté morgens nach der Dusche. Und ins frischgewaschene Haar. Das reicht den ganzen Tag. Aber nie wenn’s an den Strand geht - das gibt besonders bei Billigparfüm eventuell hässliche Flecken auf der Haut … :slight_smile:

Also ich mag frische Düfte lieber als schwere, besonders toll finde ich die Serien von Issey Miyake, für Herren und für Damen. Im Moment benutze ich eins von Joop und eins von Jil Sander.

Edwin, die Sachen von Kenzo sind toll, da hast du recht. « Amour » von Kenzo riecht wunderbar (obwohl der mich stark an « Hypnotic poison » erinnert).

le ukoplast, das mit den Parfümen, die nicht mehr hergestellt werden, das kenn ich. Kennst du zufällig « Good life » von Davidoff? Den such und will ich seit Jahren. Bei eBay findest du ihn noch, aber das kostet noch viel…

« Opium » von YSL ist toll. « Parisienne » auch! (Ob du deinen Nickname aus dem Parfüm hast? :wink:)

« Alien » finden auch viele Leute nicht so gut. Meine beste Freundin zB (das Parfum-Hobby habe ich von ihr) findet den Parfum furchtbar aber ich liebe ihn so sehr, dass ich ihn mir trotzdem geholt habe. Ich muss aber zugeben, dass « Angel » stinkt und « Womanity » mir zu dekadent ist…

« Miss Dior cherie » und « Flowerbomb » von Viktor&Rolf sind auch toll… guck bei Sephora Parisienne, dort gibt es eine sehr schöne Sammlung!

Bei Fragonard in Grasse kannst Du als TouristIn Dein eigenes Parfum kreieren und komponieren. Also nix wie hin.

Gruß aus der Drôme
Aperdurus

PS: Als Parfum- SammlerIn und - LiebhaberIn muss man unbedingt nach Samnaun. Dort - es ist zollfreie Schweiz - gibt es die größten Parfumläden, die ich je gesehen habe. Nicht nur einen, sondern ein Dutzend.

@ Dresden
« Good life » kenne ich nicht und du hast recht, laut Internet immer noch recht teuer.Aber wenigstens besteht bei dir ja noch Hoffnung,dass du ihn vielleicht durch ein"Schnäppchen"erwischt,während mein letzter Rest,den ich hier noch besitze für immer und ewig zur Neige geht :cry:

Ich weiß :wink:
Wollten wir aber nicht machen, das ist auch nach wie vor nicht so mein Métier und zudem recht teuer.

Man darf sich übrigens nicht vorstellen, dass Grasse ein Paradies der Düfte ist, einem in jeder Gasse Jasmin-,Rosen-, oder Lavendeldüfte entgegenwabern. Vielleicht ist Grasse die Parfümhauptstadt, weil eher das Gegenteil der Fall ist. Ich war auch überrascht, negativ. Der Fäkalisierungsgrad ist enorm. So viele Hunde kann es da gar nicht geben… Der Rest dieses Gedankens ist für Interpretationen offen.
Und das in einer Stadt, in der es von Touristen wimmelt. :open_mouth:

Also, mein Rat an Parfümtouristen: Nicht in die Seitengassen gucken oder vorher so viel Fragonard tanken, dass Blick und Geruchssinn vernebelt sind.

Interessant, aber hoffentlich sinds keine schweizer Preise! :smiley:

Das mit « Good Life » find ich noch dreister, da er so alt ist (meine Schwester hat sich ihn vor 10 Jahren geholt), und trotzdem so teuer… ein Parfum riecht mit der Zeit immer weniger, und trotzdem bezahlst du so viel, als ein neuer Parfum.

Also ich war vor x Jahren in Grasse und - kann mich nicht mehr sehr gut daran erinnern, es scheint also nicht sooooo besonders gewesen zu sein. g Normalerweise habe ich ein gutes Gedächtnis für besondere Orte, wenigstens irgendeine Kleinigkeit bleibt immer hängen, positiv oder negativ. Aber hier… nichts, rien, nada. :confused:

Oder doch? Gibt es unterhalb der Stadt einen schönen großen Park?