Französische Produkte, die ihr in Deutschland vermisst

Bonjour,

mein Name ist Aurélie, ich bin ganz neu hier im Forum. Ich bin sehr glücklich hierher gefunden zu haben, denn ich habe eine Frage an euch alle.
Ich habe vor kurzem einen kleinen Online Shop eröffnet werbung ist in diesem Forum nicht gestattet,moderation in dem ich versuche Französische Produkte (Feinkost und Küchenutensilien) zu verkaufen, die ich sehr vermisse und in Deutschland nicht finden kann bzw., die hier viel zu teuer sind.

Meine Frage wäre also: was vermisst ihr am Meisten, wenn ihr aus Frankreich zurück kommt ? Was bringt ihr immer mit zurück aus der Heimat bzw. dem Urlaub ?

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich ein Paar Anregungen bekommen könnte.

Bonne journée à tous et merci :merci:

Aurélie Bastian

Außer Oliventapenade und Cornichons (deutsche enthalten Zucker) eigentlich nichts. Umgekehrt wäre die Liste extrem länger. :mrgreen:

les carambars :smiley:

:wouaw: Oliventapenade … und ich hoffe, dass meine französische Bezugsquelle im Koffer genug Platz lässt…

Das leckere Baguette, die vielen Sorten Ziegenkäse, Tapenade noir, die leckeren Oliven. Ich könnte noch vieles aufzählen.

Liebe Woolito, nicimaus25 und le ukoplast,

es freut mich, dass ihr geantwortet habt. Vielen Dank dafür. Es freut mich auch, dass ich nicht ganz daneben lag mit meiner Produktpalette. Ich habe nämlich auch sofort an die Tapenade gedacht (grüne und schwarze). Mit einer Fougasse, mmmmh, un délice !
Eigentlich kriegt jeder, der bei mir bestellt eine Süßigkeit dazu. Meistens ein Nougat oder ein Calisson bzw. Calinou.
Ich mußte nicht, dass so viele auf Carambar stehen. Meine Eltern kommen morgen mich besuchen. Ich werde ein Paar Carambar Tüten organisieren und sie auch als Dankeschön verschenken.

Merci

Aurélie

Hallo Aurelie,

auch ich bin ganz neu hier und sofort fiel mir Dein Posting ins Auge!

Von den vielen französischen Dingen, die ich hier in Deutschland vermisse,
ist eine am wichtigsten: Petits pois von Cassegr… (weiss nicht, ob ich
die Marke hier nennen darf). Und das Salz von Bale…

Sende mir doch bitte eine pn, damit ich Deinen Shop finden kann. Danke.

Liebe Grüße
Bettina

KLar darfst du die Marken nennen, nur keine Links dazu. :laughing:

Das Salz bring ich mir auch immer mit. :wink:

und grob gesalzene Butter :wink:

Bilderquelle supermarché Match

Da fällt mir ein, gibt’s da nicht von « President » die « Motte », da sind auch Salzkristalle drin, aber ob die auch so lecker ist wie die vom « Match » weiß ich gerade nicht. Die Motte bringt ihren Butterteller und Glocke aber quasi mit.

Wobei mir persönlich so die dicken Kristalle in der Butter eher weniger schmecken.

Richtig! Das ist auch die einzige grob gesalzene Butter die man hier bekommen kann. Für meinen Geschmack ist sie schlechter streichfähig und wenn man sie zu zeitig aus den Kühlschrank nimmt läuft sie sehr schnell an :confused:

Witzigerweise ist die « Motte » in Frankreich teurer als in Deutschland… Vielleicht als Tipp für diejenigen, die in Grenznähe zu NL oder B leben: drüben gibt es auch ganz normale Butterstücke mit Salz. Kostenpunkt zwischen 90 Cent und etwas über einem Euro. Ich bringe mir meine Butter immer aus Holland mit (15 km entfernt), wenn ich eh für Kaffee und Co. rüber fahre. Das ist dann doch deutlich billiger als mittlerweile knappe 2,60 Euro für die Motte vom Präsidenten.

2,60€ kostet die Mittlerweile, ist ja der Wahnsinn, haben die damals nach unserem Camargueurlaub vor 3-4Jahren mal gekauft, da war die schon nicht billig. Aber hat uns ja nicht so zugesagt, von daher für uns nicht schlimm :smiley:

Man kann sich auch einfach Butter aufs Brot schmieren und Salz drüber streuen… :laughing: (okay, bin schon weg gg)

Hallo
Ja, ja, in Frankreich gibt es schon viele gute Sachen - aber in D auch (War gerade 2 Wochen dort und habe all das genossen, was es hier nicht gibt: Bayerischer Leberkäse, Weißwürste und Bratwürste frisch vom Metzger, dazu ein schönes Weißbier …) Und mitgebracht habe ich außer Vollkornbrot und süßen Senf (« Hendlmaier ») nichts. Jetzt bin ich wieder froh, hier zu sein.

Und auf Tapenade braucht man auch in D nicht verzichten. Einfach selber machen, die Zutaten gibt es überall und sie geht ganz schnell:

Man braucht (für ca. vier Personen):

  • 180 g schwarze Oliven (entsteint)
  • 3 EL Kapern
  • 3 EL Olivenöl (kalt gepresst)
  • 6-8 Sardellenfilets
  • 2 große Knoblauchzehen
  • schwarzer Pfeffer (nach Geschmack)

Und so geht`s:
Alle Zutaten in einen Behälter geben und mit einem Schnellmixstab pürieren. (Jean, mein frz. Nachbar gibt noch einen Schuß Armagnac hinzu, nicht schlecht, wer´s mag).

Viel Spaß beim Probieren.

À bientôt
cers11
rezept2a.jpg

Würdest du das Rezept bitte in den Rezeptefaden stecken? So weit ich weiß haben wir auch schon einen für Tapenade… :wink:

Wir bekommen hier in unserem Kölner Supermarkt auch problemlos Tapenade; der ist allerdings auch sehr gut sortiert.

Warum willst du « schon weg sein »? Du hast vollkommen recht. :smiling_imp:

Hallo Souris
Mach ich doch gerne, wenn du mir verrätst, wo ich den « Rezeptefaden » finde. Danke
À bientôt
cers11

:laughing: Stimmt in « Küche und Köstlichkeiten » sind wir ja schon. Hier ist der Thread für die Tapenade: nachricht-42.html