Eine Geschichte mit Austern, Mäusen und ein Test in Arcachon

Seit langem Zeit möchte ich euch aus einen Problem sprechen… es ist eine Liebe Geschichte zwischen Austern und… Maüse !!

Seid ihr wie dieses Smiley :astonished: oder diese :open_mouth: ?? ja… es ist ganz normal…

Ich erzähle…

Im Bassin d’Arcachon, gibt es Austern… Man isst viel Austern… Aber nochmalerweise essen wir nur 12 Austern pro Persone.

Damit wir die Austern essen können, gibt es ein « Kommerzialiserungstest »… IFREMER kommt den Montag im Arcachon (oder Cap-Ferret, oder andere Stadt)… nimmt einige Austern, und macht Test mit die Maüse.
Diese Test ist einfach, das Labor nehmt der Magensaft des Austern, und spritze den Magensaft des Austern im Magen des Maüse ein…

3 Tagen später (Donnerstag ! ) , wenn ein Maüse gestorben ist, kann mann während ein Wochen die Austern nicht essen…

Problem :

  1. Zwischen den Montag und Donnerstag, haben wir viel Austern verkauft und gegessen !!!

  2. Wer ist sicher dass unsere Maus nicht von einen andere Problem (Infarctus, zum Beilspiel) gestorben ist ??

  3. Ein Maus ist gestorben… aber es gibt keine Überstürzung im Krankenhaus… Keine Persone sagen "ich habe Austern gegessen, ich war krank, und bin nach Krankenhaus schnell gefahren …

4)… Wenn man dieses Test macht, spritzen wir im Magen des Maüses das Äquivalent 50 Austern für ein Mann !!! Mann ist nicht 50 Austern per Tag !! es ist unmöglich… !!!

Also…die Austerzüchterin warten immer auf ein Dumm Test, um zu wissen, wenn sie die Austern verkaufen sollen… oder nicht…

Kein Tod im Maus Gruppe… alles ist OK für eine Woche…

Ein Tod… man kann nicht Austern während eine Woche essen…;

Es gab 2 oder 3 Wochen, die Austerzüchterin sollen kein Austern verkaufen…(ein Maus war gestorben) Trotz diese Verboten, haben sie Austern verkaufen… Und viel Leute haben diese Austern gegessen… und waren nicht krank !!!

Dieses Test ist wirklich dumm und ärgert mich !!

Ergebnis und Moral :

ich nehme den Slogan aus « Bassin d’Arcachon »…

« Retten die Maüse, essen die Austern » !!! :laughing: :laughing:

(nb : ich hoffe, mein Text verständlich ist, alle Moderatoren können diese Text korrigieren, damit er verständlich wäre ! ) Danke :wink:

ein"salziges"thema!!
ich bin schon da… :smiley:
dein artikel ist verständlich,trotz des komplizierten themas :wink: ich bin auch ein grosser meeresfrüchte und austernesser und ich denke auch dieser test hat nichts mit der realität zu tun(und die armen mäuse überhaupt :frowning: )es scheint so zu sein das wir im moment viele öko-themen haben…man sollte sich mehr um die wasserqualität und umwelt kümmern und die mäuse in ruhe lassen.
portal.gmx.net/de/themen/wissen/ … ,pd=1.html

Genau, rettet die Mäuse! :smiley:

Danke Kissou, das finde ich ja interessant. Davon wusste ich gar nichts. Kann man das denn nicht anders testen? Ich esse keine Austern, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das Verhältnis 1 Auster = 1 Maus und 12 Austern = 1 Mensch hinkommt…

Warum muss man die eigentlich roh essen?

1mensch=12austern ist wohl ein « mittelwert »
mit meeresfrüchten ist es wie mit alkohol…nicht übertreiben!!!

(oder nur ein bischen :mrgreen: )

Zeitung « Sud-Ouest » (unsere Zeitung… ich soll nicht kritisieren), schreibt heute dass einen neue Test « studieren » ist…

Für Ende… 2010 !!!

na ja… besser als nie… aber… lange Zeit für unsere Austerzüchterin !!!

Ihr habt meinem Artikel verstanden… dafür bin ich froh !!! :wink:

(nb : wer kann mir per MP erklären warum man soll « AusterzüchteRIN » für « Mann und Weib » schreiben ? Warum nicht AusterzüchTER ? )

Soll man? :open_mouth: Eigentlich (en principe) geht das wie im Französischen: Austernzüchter (also die männliche Form) für alle männlichen Austernzüchter und auch für alle Austernzücher und Austernzüchterinnen gemeinsam.

Die Austernzüchter (m+f) von Arcachon.

Cela dit: Die Feministinnen kritisierten in den Siebziger Jahren, dass die Frauen immer nur « mitgemeint » seien und hinter der männlichen Form versteckt würden (que la forme masculine serait toujours la forme « normale » et que les femmes seraient « cachées » ou « omises ».). Deshalb begannen sie alternative Formen vorzuschlagen. Die umständlichste (la plus compliquée) besteht darin, beide Geschlechter zu nennen: Die Austernzüchterinnen und Austernzüchter. Daraus hat sich eine Kurzform entwickelt, die in manchen linken Zeitungen verwendet wird: Die AusternzüchterInnen. (cette derniere est une sorte de « contraction » des deux formes pour les deux sexes, proposée par les féministes. Elle est utilisée ici et là, dans des publications de gauche, surtout en Suisse et en Autriche, mais elle n’est pas « standard ».)

sollen ist mild gesagt übertrieben. Wer die -Innen Formen gebrauchen will, darf - die Freiheit der anderen bleibt aber unangetastet.

@ Kissou:
Was passiert mit den Mäusen wenn sie den Test überleben ? (was ja meistens der Fall ist)

Man kann Austern essen… bis den nächste Donnerstag…

den nächste Montag gibt es noch eine « Austerns Probenahme »… 3 Tagen später (donnerstag) wissen wir wenn man Austern oder nicht essen kann…

aber… ich habe auch eine Detail nicht erklärt…

Wenn die « Austernsprobe » im Arcachon gemacht war, und wenn die Maüse mit dem Test gestorben sind (mit dieses Austern aus Arcachon), man kann nicht Austern aus Arcachon essen…

aber… man kann Austern aus « Banc D’Arguin » oder aus « Cap Ferret » essen !!! es ist ein Dummhei dass wir nicht verstehen !! Diese Städte sind alles in der Nähe !!! Warum kein Austern aus Arcachon essen, aber Austern aus Cap Ferret ist möglich ???

Diese Frage ist ohne Antwort… :confused:

Fur die Leute die « Bassin d’Arcachon » nicht kenne, hier eine Karte :
bassindarcachon.com/lacarted … acarte.htm

das ist eine gute frage,christo! :smiley:
die,mäuse,kissou,die Mâuse,was machen sie mit den mäusen,wenn sie nach dem test noch leben…???
:wink:

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann essen sie noch heute…

Ich tippe die armen Kerlchen müssen Zeit ihres Lebens Austern verspeisen, so lange bis sie eine erwischen die sie nicht überleben. :pascontent:

Diese souris scheinst keine Austern zu mögen, ansonsten würde sie sich in Arcachon bewerben :stuck_out_tongue:
Weiß du was 50 Austern kosten ?

bei "meinem"austernzüchter hier,austerngrösse nr.3
16 euro
aber ich gebe zu,ich habe auch noch nicht mehr wie 3 dutzend austern auf einmal gegessen :open_mouth: :smiley:

?? ich weiss nicht !! Ich kümmere mich um die Austern… nicht um die Maüsen !! :laughing: :laughing:

Der neue Steinbeck: « Von Mäusen und Austern »! :smiley:

:laughing: Andergassen :wink: :laughing:

Ich würde mich gerne in Arcachon bewerben aber sicher nicht um Austern zu essen. :wink: Ich kann mich einfach nicht überwinden sie zu probieren und daher weiß ich auch nicht was sie kosten. Aber ich glaube ich habe mal irgendwo auf einem Markt einen Stand fotografiert, da steht sicher ein Preis bei. :laughing:

12 Austern : zwischen 3 und 5 Euros in meinem Dorf.

Im Gujan Mestras (auf Bassin d’Arcachon) 3,50 / 12 ungefähr.

Das kommt darauf wie grösse sind die Austern (c’est une question de calibre).

Tout ça me fait penser à ce sujet là.

On parlait que les huitres souffrent d’une maladie. Y’en a t’il des nouvelles ?
Parce que peut-être ça va libérer toutes les souris !!!
Dans ce contexte je me pose la question qui a causé cette maladie… Souris souris je te vois venir avec tes gros sabots !!!

:astonished: Scheinbar gibt es Extra-Preise für Touristen

ä -u, kissoou, nicht a-ü! a-ü kommt im Deutschen nicht vor, nie! ä- u dagegen häufig!