Wohin als Frankreichneuling?

Bonjour Forum,
ich habe eine Frage, bei der ihr mir hoffentlich weiterhelfen könnt. Wie ich in meinem Vorstellungsthread schon geschrieben habe, war ich noch nie in Frankreich. Ich war zwar schon oft im Ausland, aber soooo viele verschiedene Länder habe ich dann doch noch nicht bereist. :slight_smile: Ich war nur auf Mallorca und auf Korfu (Korfu – Wikipedia die ich vor 2 Jahren mit meinen Großeltern machte. Wie dem auch sei: Nun soll es in den nächsten Semesterferien endlich nach Frankreich gehen, da ich da mal den Kopf frei habe, weg vom Studium etc… Was sollte ich denn da auf jeden fall ansteuern? Gibt es bestimmte Ziele/Sehenswürdigkeiten usw., die ich mir auf jeden Fall anschauen sollte? Wäre nett, wenn jemand ein paar Tips hat. :slight_smile:

LG
Kai

Modomaus: Das ist meine letzte Warnung, wenn du Werbung noch mal rein setzt, dann sperre ich dich!!

Mhhh kommt darauf an was deine Vorlieben sind. Städtereise, Berge, Meer, Hitze oder lieber Regen
Ich fahre immer in den Süden, mag aber auch die Atlantikküste, die Gegend um Strasbourg ist toll. Ich liebe Montpellier und Marseille als Städte…
Also sag uns was du anstrebst und wir sagen dir was du brauchst. :mrgreen:

Aber Souris, es regnet doch nie in Frankreich, nirgends nicht, am Atlantik und am Ärmelkanal trifft einen höchtens mal erfrischende Gischt der Wellen :laughing:

Das ist wirklich schwer zu sagen, weil es in Frankreich viele schöne Gegenden gibt. Es kommt darauf an, wie weit du fahren und was du anschauen möchtest.
Wie Souris schon schreibt: « sag uns was du anstrebst… »

Ich finde die Frage überflüssig. Wenn man ein Land nicht kennt, sollte man vorher in einen Atlas gucken (Meer, Berge, Pampa usw.), dann entscheiden, worauf man zuerst mal Bock hat, und dann losfahren und sich überraschen lassen. « Da-musst-du-unbedingt-hin-Empfehlungen » sind ja wohl meistens subjektiv. Eigene Erfahrungen sollte jeder selbst machen. :smiling_imp:

Hey,

ich bin ein Meerliebhaber und würde deshalb gern entlang der Küste reisen. Da gibt es doch bestimmt ein paar Erfahrungen von euch. :slight_smile:

LG

Da gibts Bretagne, Atlantikküste oder Mittelmeerküste. Jetzt kannst du dir aussuchen, an welches Meer du fahren möchtest :wink:

Dann mache das doch. Die frz. Küste fängt in Menton am Mittelmeer an und endet in Bray-Dunes an der belgischen Grenze. Wer mehr auf Süden steht, dem gefällt es unten besser, wer mehr auf « herberes » Meer steht, ist am Atlantik und an der Nordsee besser aufgehoben. Guggel einfach mal ein paar bekannte Namen und Orte und recherchiere ein bisschen, schaue dir ein paar Bilder an, und wenn du dann noch präzise Fragen zu dem einen oder anderen Punkt oder Ort hast, schütten wir das ganze Füllhorn unserer Erfahrungen aus. :smiling_imp:

Die Mittelmeerküste ist im Juli und August extrem voll. (Dort ist es dann allerdings auch extrem teuer).
Wenn Du also auf viel Volk stehst, lassen wir mal die Kosten aussen vor, dann bist Du am Mittelmeer genau richtig. Eher Natur weite Sandstrände dann würde ich mit der Atlantikküste vorlieb nehmen. Nicht, dass dort keiner ist, aber ebeen noch lange nicht so extrem wie am Mittelmeer.
Gruß
Floralys

hey,

auf viel Volk stehe ich definitiv nicht, das nervt micj dann schon ziemlich, wenn es dort so voll ist. Da gefällt mir die Atlantikküste, so wie du sie beschreibst, schon besser.

LG

Das kann ich so nicht unterstreichen, außer extrem teuer. :wink:

Souris,
bitte sags mir, wo kann ich hin? am Mittelmeer
Ich habe dort auch im letzten Jahr (in dem Bereich wo wir waren) nie wenig Menschen gesehen. Abgesehen davon, hast du mal an dieser Küste geschnorchelt, so 30 bis 100m ins Meer hinein.? Da setz ich mich lieber nur an den Strand. Ausserdem mag ich (mittlererweile) diese Plätscherpfütze nicht mehr so sehr. Der tosende Atlantik ist mir da schon viel lieber. Da kenne ich auch im August noch stellen, wo man nicht viele Menschen sieht.
Aber, und das muß ich auch sagen, ist das Hinterland des Mittelmeeres nicht zu schlagen. Viellllllleicht höchstens von der Pyrenäenlandschaft hinter Biarritz. :heart: :heart: :heart:
Wie immer alles gaaaaaaaaaaanz neutral betrachtet :fire:
Gruß

ich bin ja auch ein alter mittelmeerhase,(10 jahre…)aber bis auf ein paar schnorchelparadiese :frowning: :frowning: :frowning:
habe ich es nie bereut an den atlantik gezogen zu sein !!! :smiley: :dance:

Yeah.!!!
Wenn ich wüsste wovon ich da mit mageren französisch Kenntnissen leben könnte, würde ich hier alles stehen und liegen lassen. So kann ich dort leider nur meinen Urlaub verbringen. Ich weiß, dass das 2 verschiedene paar Schuhe sind, aber… . :veneration: :veneration:
Gruß

Ideale Bedingungen im Moment am Mittelmeer. Sonne satt, 20 bis 22 Grad, angenehm kühle 15 Grad nachts, nur das Wasser ist noch ein bisschen frisch mit 17 Grad. Und noch wenig los, aber alles schon auf.

NIIIIEEEEEEEMALS würde ich Schnorcheln oder gar Tauchen!!!

Ich würde dir Südfrankreich empfehlen. Du kannst entweder an die Touristen-Hotspots an der Cote d´Azure, Cannes, Nizza oder Antibes (sehr stilvoll, allerdings teilweise sehr teuer) fahren oder dich weiter südlich orientieren.

Auch wenn mir Montepeiller ganz gut gefallen hat, würde ich aus meiner persönlichen Erfahrung vor allem Katalonien im äußersten Süden Frankreichs empfehlen. Die Menschen sind südfranzösisch entspannt und haben nicht diese Aversionen gegen Touristen, die ich im Rest Frankreichs oft spüren musste. Es nimmt dir auch niemand übel, wenn du nicht gut Französisch sprichst. Man fühlt sich willkommen und ganz einfach wohl dort. Das Wetter tut sein übriges zur entspannten Wohlfühlstimmung.
Wir waren nun schon zweimal am Camping-Platz « Le Brasillia » an dem es auch Bungalows zu mieten gibt. Die sind zwar in der Hauptsaison (französische Sommerferien) auch recht teuer, ab Ende August gibt es aber richtig gute Angebote und der Campingplatz bietet alle Annehmlichkeiten eines gehobenen Hotels: Restaurant, Pool, Animation und Privatstrand. Das Hotelpersonal spricht fließend deutsch, falls das wichtig für dich ist.

Zitat:
« Die Mittelmeerküste ist im Juli und August extrem voll. (Dort ist es dann allerdings auch extrem teuer).
Wenn Du also auf viel Volk stehst, lassen wir mal die Kosten aussen vor, dann bist Du am Mittelmeer genau richtig. Eher Natur weite Sandstrände dann würde ich mit der Atlantikküste vorlieb nehmen. Nicht, dass dort keiner ist, aber ebeen noch lange nicht so extrem wie am Mittelmeer.
Gruß
Floralys »

Das ist so, wie geschrieben streitbar!!

Ich werde mal einen Thread dazu aufmachen,
Hier nur soviel:
Im Geant beim Kreisel vor St. Tropez (wo sich Touris tummelm) ist es teuer. Jedoch ist die Qualität von Fisch, Wein und Käse im Vergleich zu D diesen Preis auch wert.
Im Dia von Le Lavandou kaufen wir genauso preiswert ein wie in D. Auf Märkten kaufen wir Obst und Gemüse noch preiswerter. Getankt wird bei Supermärkten, immer preiswerter als andere Tankstellen in F und überhaupt in D.
2013 mit 4 Erwachsenen im Urlaubsfeeling und mit allem drum und dran (Diesel, ein wenig Maut, Campinplatzgebühren, Restaurants 3x, Essen,Trinken, Grillen, jeden Tag Boulangerie, vielen Boutiquen, Tarte Troupiziane, Strand usw, usw,) für 3,5 Wochen: 2.900 Euronen
Soviel hierzu in Kürze.

Die Mittelmeerküste, ja was meinst du?
Die Strände sind im Juli(August rappeldicke voll, es sei denn, man kennt Strände wie den hier:
en.wikiloc.com/wikiloc/view.do?id=2952016
Davon gibt es einige.
Nach St. Tropez fahren wir mittlerweile nur noch mit der Fähre von z.B. Port Grimaud aus. Im Juli/August benötigt man mit einem Kfz Stunden bis zum vollen Parkplatz.

Und dann gibt es das Hinterland. Traumhaft schön, kaum Touris, eine Erholung und Entspannung. Unsere Erfahrungen beruhen eigentlich nur auf der Gegend zwischen Marseille und Frejus. Ab 20 km hinterm Strand beginnt ein wunderschönes Land!
Gut, Grand Canyon de Verdun wird viel bereist, es geht aber noch im Vergleich zur Strandnähe.

Ich will hier Keinem irgendetwas schmackhaft machen. Sonst seid ihr alle auf einmal auch da.

Das sind aber unsere Erfahrungen.
Grüße vom Harald

Wir haben voriges Jahr das Schnellboot von Sainte-Maxime aus entdeckt: « lesbateauxverts ». Fährt bis zu 4x die Stunde und braucht knapp 15 min. Das ganze kostet 13 € (Gesamtpreis für Hin- und Rückfahrt) Einfach super und Null Parkplatzstress in Saint-Trop`