Vornamen

Mit den Vornamen ist das immer so eine Sache.Heutzutage ist schon viel möglich.Da werden Buchstaben aneinandergereit…kaum aussprechbar oder sowas von « schräg », dass sie einem ein fettes Grinsen ins Gesicht treiben-neulich im Wartezimmer-Frau Martha Pfahl bitte, :mrgreen:
Gott sei Dank,wurde « Nutella » zu Ella :wink:
vol.at/kinder-duerfen-in-fra … en/4217558

Glücklicherweise verteidigt die Rechtsanwaltschaft die Interesse des Kindes, wenn unvernünftige Eltern lächerliche Vornamen für ihr Kind wählen. Das erinnert an eine Anekdote, die mir geschehen ist. Als ich für die Geburt von Vincent, meinem Sohn in der Entbindungstation war, erzählte mir meine Zimmernachbarin, dass ihr Mann und sie den Namen « Pomme » für ihre Tochter gewählt hatten. Ich war so verlegen,dass ich nur « warum nicht » erwiderte.
Mindestens ist « Pomme » besser als « Poire » hatte ich mich gesagt :bad: .
Was mein Sohn Vincent und ich angeht, konnte ich nicht raten, dass er und ich dieselben Nach- und Vornamen eines bekannten französischen Rugbyspielers und seiner Frau werden getragen haben :wink: .

Ich bin auch mit einem Vornamen gesegnet, der eigentlich keiner ist und erst letzte Woche bin ich gefragt worden, ob mein Vater bei der Anmeldung ein Glas Bier zu viel getrunken hatte… :unamused:

Sag nicht, du hättest den Film « Die Spitzenklöpplerin » nicht gesehen, mit der jungen Isabelle Hupert als « Pomme », eine herbe, knackige Frucht!! :mrgreen: