Volkszählung in Frankreich

Wir Deutschen haben es schon hinter uns…die Franzosen sind nun dran…
youtube.com/watch?v=dnRQ0aQLav0 :smiley:

rczeitung.com/index.php/prov … reich.html

Guten Tag, hab da eine kleine Frage . Kann man die einsehen die Daten die bei der Volkszählung gemacht wurden ? MfG Andreas

@Le Ukoplast, Salut!!!
Genau!!! Ich glaube, diese Volkserzählung in Deutschland hat leider gezeigt, das Land hat 1,6 Million weniger Einwohner als abgeschätzt .
Hoffentlich wird Frankreich nicht in diesem Fall sich befinden. In Frankreich stehen heutzutage Umfragen über die ethnische Herkunft der Bevölkerung auf der Tagesordnung. Ich weiß nicht, was die Begriffe von « ethnische Herkunft » oder « mit Migrationshintergrund » in Frankreich bedeutet, weil Frankreich seit Jahrhunderten ein Einwanderungsland ist. Ich finde diese Idee sehr fragwürdig

@Ansa, re-bonjour!!!
Du schreibst :Guten Tag, hab da eine kleine Frage . Kann man die einsehen die Daten die bei der Volkszählung gemacht wurden ?

Was Frankreich betrifft, kannst du versuchen, dieses Link nachzuschlagen
Les résultats des recensements de la population | Insee benutzen.
Ob du mit der Statistik vertraut bist, wirst wahrscheinlich viel besser als mich verstehen, wenn auch du kein Französisch sprichst.

Was Deutschland angeht, könnte vielleicht dieser Artikel von der Zeitung "die Welt ’ nützlich sein ?

cdlt
Valdok

Frankreich macht das doch eigentlich laufend…
d.h. jedes Jahr sind bestimmte Kommunen dran… bis man dann irgendwann durch ist, und wieder von vorne anfängt.

Letztes Jahr war wohl meine Gemeinde dran, und bei mir kam auch eine charmante junge Dame. Leider konnte sie aus mir nichts « rausquetschen » :slight_smile:

Hoffentlich werden diese Volkszählungen nicht so wirrwarrig wie die Zahl der Arbeitssuchenden in August durchgeführt werden.

der ganze Artikel ist Arbeitslosenzahlen in Frankreich: Wirrwarr um die Statistik - taz.de verfügbar

Gleichzeitig ist der Anteil derjenigen in Frankreich, der angesichts des weiteren Abbaus von Steuervergünstigungen sowie steigender direkter und indirekter Steuern die (teilweise) Schwarzarbeit bevorzugt, in den letzten Jahren explosionsartig angestiegen, und zwar von 13% im Jahre 2008 auf ungefähr ein Drittel (!!!) in diesem Jahr. Nett ausgedrückt: Jede(r)dritte tätige Franzose / Französin verdient sich sozialabgaben- und steuerfrei was dazu.

lefigaro.fr/conjoncture/2013 … u-noir.php (auf französisch)

ich habe hier aufgeräumt und weise dringend auf die forumsregeln hin !!! bedienungsanleitung-des-forums-f18.html

und wem das nicht gefällt braucht hier im forum nicht mehr zu schreiben , MODERATION