Südburgund

Hab diese schöne Gegend , die ich überhaupt nicht kannte , vor kurzem entdeckt.
Hier einige Bilder ;
Hospices de Beaune
Der Ehrenhof , mit glasierten Terrakottaziegeln :

Der Armensaal ( salle des Pôvres)

Vielleicht erinnern sich einige unter Euch an eine Kultszene aus dem Film "drei Bruchpiloten in Paris - die grosse Sause ".
Eine Ärztin ( eine Nonne ) untersucht einen Patienten ; sie legt ein Ohr gegen die Brust des Patienten , tatsächlich ein britischer RAF- Flieger , der sich hier versteckt. Der Patient soll : « trente-trois » sagen ; früher konnten Ärzte , so heißt es , auf dieser Weise , nach den Vibrationen der Stimme bestimmen , ob der Kranke unerwünschte Flüßigkeiten in den Lungen hatte.
Hier die Szene : "thirty three "

Fortsetzung folgt…

Merci für die Bilder michelmau, bin gespannt auf die Fortsetzung :smiley:

Hospices de Tournus
Das « Hotel- Dieu von Tournus » empfängt nicht so viele Touristen ( mit Audioguides :frowning: ) wie das von Beaune , ist aber , meiner Meinung nach, viel interessanter. Drei Säle: ( Herrensaal , Damensaal , und Soldatensaal )


La vieille apothicairerie = die alte Apotheke

Tournus ( der Auslauts - S wird nicht gesprochen ) ist eine angenehme Kleinstadt am Ufer vom Saône - Fluß gelegen.

Große Passagierdampfer fahren stromauf- und -abwärts zwischen Châlons - sur - Saône und Arles.
Fortsetzung folgt… :wink:

Ein kleiner Bummel durch die Straßen von Tournus.
Die Abteikirche Saint Philibert :



Der heilige Philibert :

Die Altstadt :

Fortsetzung folgt …

Weinmäßig hört Burgund eigentlich bei Mercurey auf. Dort wächst ein für die Bourgogne untypisch dichter und kräftiger Rotwein.
Weiter südlich kommt dann das Mâconnais, das offiziell noch zur Region Burgund zählt. Allerdings wollen die Winzer dort wohl ihre Weine nicht mehr unter die Burgunder subsumieren lassen. Sie haben ja auch eigene klingende Namen für ihren Wein, wie Chardonnay zum Beispiel. Und beim Rotwein kehren sie sich langsam, aber sicher von der Rebsorte Gamay ab. Die damit produzierten säuerlichen und wenig haltbaren Weine überlassen sie den Winzern des weiter südlich gelegenen Beaujolais. :slight_smile:
Gruß von der Rhône
Aperdurus

La roche de Solutré
La roche de Solutré ( der Felsen von Solutré ) ist ein Zeugberg , der seinen Namen einem geologischen Zeitalter gegeben hat.Der Felsen befindet sich in der Nähe der Gemeinde Pouilly - Solutré , deren Name allen Weinkennern das Wasser ( den Wein ) im Munde zusammenlaufen läßt. :smiley:
Bekannt ist der Ort geworden durch François Mittérand , der seit 1946 , jedes Jahr , mit Familie , Verwandschaft , Bekannschaft und Mitgliedern seiner Widerstandsbewegung " hinaufpilgerte".
Muß erkennen , daß die Wanderung bis oben weder schwierig noch lang ist. 30 Minuten bis nach oben , 15 Minuten bis nach unten zurück.

Am Anfang der Wanderung erinnert eine Gedenktafel an den verstorbenen Präsidenten:

La roche , von unten gesehen :

Ich , ganz oben , von meiner Frau fotographiert :

Von oben hat man selbstverständlich eine wunderschöne Aussicht auf die umgebende Weinebene.

Zeugenberg (butte-témoin), michelmau. (Berichtigung für unsere französischsprachigen Freunde, die vielleicht das deutsche Wort nicht kennen).

Danke für die Berichtigung , Andergassen ! :wink:

Das Dorf Brancion
Brancion ist ein herrliches mittelalterliches Kleinod.Im Sommer leben hier nur Künstler und Häftlinge , die am Ende einer Friedensstrafe sind und im Rahmen ihrer Wiedereingliederung an Renovierungen arbeiten. :top:

Die Burg :

Die alte Markthalle :

Ein alter Brunnen :

Einige Dorfhäuser :

Die Dorfkirche :


Die Aussicht vor der Kirche :

Internet- Seite von Brancion

Wunderschöne Burgund-Bilder…
Und Wein, wohin, das Auge schaut…
Mein Lieblings-Text zum Thema - ich finde, er bringt die « Wesensart » und Besonderheit dieser Wein-Region gut rüber:

Modomaus: Keine Werbung erlaubt!!!

Meiner Meinung nach ist es die schönste Region des Landes, auch wenn es nicht so warm wie im Süden oder so « wild » wie im Westen ist…

Werbetrolle sind bei BF unerwünscht, da nützt auch kein « Wie schön - Geblubber ». :gun:

Burgund aus deutscher Sicht gesehen: Beaujolais und Ardèche sind mit dabei! :mrgreen:

Sei nicht so kleinlich, Andergassen. :mrgreen:

Tja, der Burgunder Kreis, gell?

Ach was, das war doch nur noch unübersichtliches « Gebrösel ». Aber da es hier ja auch um Wein geht, die Urburgunder kamen ja aus Westpolen und da scheint man sich seit 1990 der alten « burgundischen Weintradition » zu besinnen, wie ich mit Überraschung festgestellt habe. :smiley:

das-polen-magazin.de/polen-a … -weinland/

Burgund im XXIten Jahrhundert :

Ein Glück , dass die Burgunder Weine gar nichts mit dem Gesöff aus der Provence gemeinsam haben. :mrgreen:
Ich übertreibe schon , es gibt ja , manchmal , gute Weine in der Provence . :mrgreen:

Wenn ich das sehe, wäre es doch schön wenn es vom Staat etwas Geld dafür gäbe, um solche Kirchen renovieren zu Können. Und vom Vatikan, denn diese Kirche wird anscheinend noch benutzt… .