Sexismus bei Politikern

…und nicht nur bei Politikern , sondern auch im Unternehmen. :imp:

Ich denke, dieses Verhalten ist noch skandalöser bei Politkern, weil die Mehrheit von den Bürgern gewählt werden, um an der Gesetzgebung teilzunehmen. Endlich gibt es PolitikerInnen und JournalistInnen, die beschlossen haben, der Omertà über sexuelle Belästigung ein Ende zu setzen. Ich befürchte, wir sind immer noch am Anfang einer schwierigen Arbeit, die überhaupt eine Veränderung in der Mentalitäten verlangt. Ich frage mich, ob Edith Cresson sogar als Premierministerin nicht auf diese Probleme gestoßen war.

Ich denke es ist eine Frage der Generation und wird sich mehr und mehr auswachsen.

Ich hoffe es.

Französische Ex-Ministerinnen prangern Sexismus in der Politik an - DER SPIEGEL :top:

Klar, ein Fortschritt, ich bedauere dass ihre männlichen Kollegen nicht dazu beigetragen haben!!!.. « Wir werden nicht schweigen, auch wenn wir kein Opfer sondern nur Zeugen sind »…

Im Unternehmen sind die Opfer der sexuellen Belästigung nicht nur Frauen sondern auch Männer. Auch wenn der Anteil viel niedriger ist, soll man es nicht vergessen.

Ich denke auch in dieser Gesellschaft des Massenkonsums,die Reichen und Mächtigen glauben sie können sich alles erlauben.
Nacher sagen sie dann,ach das war doch nur ein Scherz… :bomb:

Ich frage mich, warum die französische Politikerinnen, die rassistische und ausländerfeindliche Meinungen ausdrücken, sind nie zu den Opfer des Sexismus gezählt? Vielleicht weil das Schweigegesetz stärker ist und auch weil Rassismus und Ausländerfeindlichkeit als vorrangig betrachtet ist :question: :question: Sexismus ist zwar zu bekämpfen aber auch die Instrumentalisierung des Sexismus wenn es nur um Linksparteien geht???