Rezepte mit Lavendel

Habt ihr welche? Dann her damit. :wouaw:

Ich bin ja hier gelandet, weil ich ein Rezept für Lavendeleis gesucht habe, denn ich mag Lavendel. Und nicht nur zum angucken und riechen, sondern auch zum essen. :wink:

Hier habe ich schon mal ein Rezept für

Lavendelpannacotta

10 Stiele Lavendel oder 1 EL getr. Lavendelblüten
500 g Schlagsahne
1 Päckchen Vanillin-Zucker
50 g+1 EL Zucker
3 Blatt weiße Gelatine
2 reife Pfirsiche
1 TL Zitronensaft

Lavendel waschen und trocken tupfen. Sahne, Vanillin-Zucker, 50 g Zucker und Lavendel in einem Topf aufkochen und bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten köcheln.
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahne durch ein feines Sieb in eine Schüssel gießen, sodass der Lavendel aufgefangen wird. Gelatine ausdrücken und in der heißen Sahne auflösen.
Dann kann man die Sahne in Förmchen geben und mind. 6 Std. kalt stellen (der Kühlschrank riecht einfach fantastisch :smiley: )

Die Pfirsiche waschen, trocken tupfen, halbieren, entsteinen und in Stücke schneiden. (Ich habe sie auch nochgeschält) In einem hohen Rührbecher mit 1 EL Zucker, Zitronensaft und 1–2 EL Wasser pürieren.

Die Förmchen kurz in heißes Wasser tauchen und die Panna cotta auf Teller stürzen. Pfirsichpüree darum verteilen und servieren bzw. essen.

Bon appétit!

danke souris,
das ist eine gute idee.
ich kenne nichts ausser lavendeltee,
aber immer wenn ich an lavendel vorbeikomme,
(frisch oder getrocknet)
knaupel ich ein paar blüten ab und nasche sie.

Oh bitte, ich habe noch ganz viele Rezepte.
Aber die habe ich noch nicht probiert und vorher möchte ich sie auch nicht reinstellen. Sonst wird es ein Reinfall und ich bin Schuld. g

Zu Deiner Lavendelpanacotta passen wunderbar
karamellisierte Lavendelblüten.

Das geht so:
Zucker schmelzen lassen und die Lavendelblüten einzeln im flüssigen Zucker drehen. Erstarren lassen und als eßbare Deko und Gaumenfreude (!) nützen.

Gruß aus der Drôme
Aperdurus

Ohhhh, wie lecker, danke. Das werde ich auch probieren. :smiley:

Für 6 Portionen:
250 ml Milch
250 ml Sahne
100 g feiner Zucker
4 Eigelb
2 Eier
3 Lavendelblüten (ganze Rispe)
brauner Zucker

  • Den Backofen auf 150° vorheizen. Ein Backblech / Fettpfanne mit etwas warmen Wasser einschieben.

  • Milch und Sahne mit dem Lavendel aufkochen und 10 Minuten ziehen lassen. Anschließend den Zucker einrühren und abkühlen lassen.

  • Eigelb und ganze Eier mit einer Gabel verquirlen. Nicht schaumig rühren, sonst gibt es später Bläschen. Die Mischung in die abgekühlte Milch-Sahne geben und gut vermischen. Lavendel absieben.

  • 6 Crème Brulée Förmchen mit der MIschung füllen und ins Wasserbad im Backofen stellen. Heißes Wasser ins Backblech Rand zugießen bis knapp 1 cm unter den Rand der Förmchen.

  • Bei 150° 45 min. garen. Anschließend noch 10 Min im ausgeschalteten und geöffneten Backofen stehen lassen.

  • Herausnehmen, abkühlen lassen und über Nacht kaltstellen.

  • Vor dem Servieren mit brauem Zucker bestreuen und mit einem Brenner karamelisieren.

Schmeckt übrigens auch ganz hervorragend wenn man statt des Lavendels (ehlich!) Rosmarin oder Thymian nimmt. Traut Euch, probiert es aus :slight_smile:

Und wenn Ihr noch mehr C.B. Rezepte mögt - ich hab ein wunderbares Buch voll damit:

amazon.fr/Cr%C3%A8mes-br%C3% … 148&sr=8-1

So, ich hab hier noch erprobtes ein Rezept.

Lavendelplätzchen

1 EL Lavendelblüten, frisch oder getrocknet
170 g Mehl
150g Butter
115 g Zucker
1 TL Backpulver
1 Ei
1 Prise Salz

Zubereitung:

Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren, dann das Ei dazugeben und weiter rühren. Das gesiebte Mehl, das Backpulver, Salz und die Lavendelblüten dazu geben und alles verrühren.

Löffelweise kleine Teighäufchen auf zwei gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Bleche geben. Nicht zu große Teighäufchen machen und auch nicht zu dich aneinander geben, denn die Plätzchen laufen auseinander.

Im Umluftofen bei 175° ca. 10 Minuten backen.

Lecker, lecker, lecker! :wink:

Ich habe eine Frage: Ist mit Lavendel der echte Lavendel gemeint (der nur über 800m Höhe wächst und den man als Flachlandtiroler nur im Reformhaus kriegt) oder ist auch Lavandin essbar, die künstliche Mischform, die mittlerweile fast jeder im Garten hat?

Beide sind essbar, aber der Lavandin nur einmal. :laughing: Nein, Quatsch. Natürlich ist der echte Lavendel optimal dafür, aber ich nehme den von meinem Balkon, wenn ich frischen möchte. :wink:

Ich steh auch total auf Lavendel. Am liebsten würde ich es überall in meiner Wohnung und im Garten rum stehen haben. Die Felder sind ja auch sehr sehr schön zum ansehen. Ich bin da mal vorbei gefahren, ein Traum. Das ergibt wunderschöne Landschaftsbilder. Gegessen hab ich ihn aber noch nie, muss ich gestehen. Getrunken als Tee schon, also ich werde da mal einige Rezepte ausprobieren.

Hallo, ist die Frage nochaktuell? Ich habe ein Rezept für Lavendelsorbet.

Natürlich, immer her damit. Meine Lavendelvorräte sind unerschöpflich. :laughing:

Prima, dann gebe ich Dir hier einfach mal die « Adresse » und spare mir das langwierige Abschreiben:

kuechengoetter.de/rezepte/Ei … 85194.html

Es schmeckt toll!

Habt ihr Küchenfeen auch ein Rezept um im Winter Lavendel herzustellen?
:mrgreen:

Klingt auch toll. Ich hab nur keine Eismaschine. :confused:

Und ich hab direkt noch eine Fragedazu:

Du meinst den Wein, oder?

In ein paar Tagen kannst du alles zum Schockgefrieren vor die Tür legen

Ich hätte noch ein Rezept. Die mauvefarbene Unterwäsche oder am besten gleich alles mit Lavendel-Weichspüler versetzen, sich nach dem Anziehen mit der entsprechenden Herznote einsprühen und dann einen Aufnahmeantrag bei den Hells Angels stellen.
Und jetzt muss ich hier lesen, dass man Lavendel auch noch in verschiedenen Formen essen kann. Seid ihr denn noch zu retten? :open_mouth: :open_mouth:

Getrocknet habe ich welchen vorrätig. Der könnte per Post zu dir « rüberwachsen ». Oder muss es frischer sein?

Sach nur du hast noch nie Lavendeleis gegessen? :open_mouth: Fahr mal nach Sault zu Boyer, du wirst es lieben… :smiley: Und falls du gemischte Kräuter der Provence zum Kochen nutzt, da ist auch Lavendel drin. :wink:

Avonlea, getrockneten Lavendel hab ich auch da. Frisch wirst du jetzt keinen mehr bekommen, die Ernte ist doch im August. :wink:

Man kann noch viel mehr essen: Kapuzinerkresse Blätter und Blüten, Borretschblüten, Veilchenblüten, Gänseblümchen, Zucchiniblüten, aus Löwenzahnblüten kann man Sirup machen, Holunderblüten kann man verbacken…