Neues Gesetz: Flaggen- und Hymnenpflicht in Schulen

Ganz unwillkürlich geht der Blick beim Lesen der Nachricht zum Datum. Nein, heute ist tatsächlich nicht der 1. April. Somit fällt eine Erklärungsmöglichkeit für ein Gesetz aus, das in meinen Augen zumindest Irritationen auslöst.
Nach einem Vorstoß eines Abgeordneten der Republikaner (LR) soll es für jeden Klassenraum öffentlicher und privater Schulen in Frankreich verpflichtend sein, eine Frankreich-, eine Europafahne und den Refrain der Marseillaise aufzuhängen.

Zur Veranschaulichung:
:fr: + :europe: +
Aux armes, citoyens,
Formez vos bataillons,
Marchons, marchons!
Qu’un sang impur
Abreuve nos sillons!

(Zu den Waffen, Bürger,
Formiert eure Truppen,
Marschieren wir, marschieren wir!
Unreines Blut
Tränke unsere Furchen!)

:arrow_right: Artikel bei Orange.fr

Meinungen?

Dadurch, dass die Flaggen schon an der Fassade hängen, sind die in den Klassenräumen nicht notwendig, denke ich… Wieder mal ein Versuch, den USA nachzumachen. Sowie diese Mode (Danke Macron!) die Hymne mit der Hand auf dem Herzen zu singen… Aber warum sollte Frankreich Frankreich bleiben, wenn es eine billige Kopie der USA werden kann ? :smiley:

Total mit Mislep einverstanden. :crazy:

Das mit den Flaggen ist ja mal der totale Blödsinn. Aber mit der Hymne ist es aber doch so, das man die in Frankreich schon in der Vorschule lernt, soweit mir das berichtet wurde, von daher wäre das ja jetzt nichts neues…

Was französische Schulen (wie damals meine) brauchen, sind funktionierende Heizungssysteme, mehr Geld für eine moderne Ausstattung und mehr Lehrer. Flaggen wie in den USA sind sinnlos, die meisten Schüler werden das einfach nur lächerlich finden und dies zu Recht. Ausserdem lernen wir tatsächlich die Hymne bereits im Politikunterricht, zumindest war es bei mir so.