Majestätsbeleidigung

Nicolas I, unser Präsident erhebt Anklage gegen ein Verlagshaus, das Voodoo-Puppen mit seinen Zügen verkauft.

Hier ein Artikel aus der elsässischen Tageszeitung « Dernières Nouvelles d’Alsace »:

http://www.dna.fr/bilingue/20081030_DNA001632.html
:wink:

Also « humorvoll » finde ich die Püppchen nicht, aber juristisch dagegen vorzugehen ist lächerlich. Das würde ja bedeuten, dass man sie ernst nimmt! Segolène hat richtig entschieden. Wie sagen die Berliner so treffend? « Das ignorier’ ich gar nicht erst. »

na … ja… Ich höre Die Ärzte seit ich aus Brëme zurück gegangen bin…

Die Ärzte haben ein schone Lied geschrieben « Lasse Reden »…

Warum soll nicht unsere Präsident dieses « Puppesproblem » « lasse Reden » ???
gibt es nicht mehr wichtiger in unserem Land als dieses Puppe ??

il a du temps à perdre (wie sag man es auf deutsch ?? er hat Zeit zum verlieren ? )

Er hat zuviel Zeit.

Schon fünfmal hat unser kleiner Präsident seit seinem Amtsantritt prozessiert!!!Ob er als prozessierfreudigster Präsident der Vten Republik im Guinness-Buch der Rekorde stehen will, darf man sich fragen.

Am lustigsten aber auch am lächerlichsten und am lehrreichsten über das Ego unseres kleinen Präsidenten kommt mir folgendes vor!Vielleicht erinnert Ihr Euch an den inzwischen sehr berühmt gewordenen bei der Landwirtschaftsmesse in Paris gesprochenen Satz :« Casse-toi, pauvre con!=Hau ab, Du Blödmann! »
Also…

:wink:

Du meine Güte, man sollte doch meinen er habe Wichtigeres zu tun… :unamused: Scheint ja nicht sehr zeitintensiv zu sein so ein Job als Staatspräsident…

hallo,
na wenn die sozialisten sich so weiter schlagen,
kann nico mit ruhe in die zukunft blicken :vamp:
edwin

Ist ja klar! :frowning: