Lisa Doby , eine elsässische Amerikanerin

Lisa wohnt ein paar Kilometer weit weg von mir imselben Vogesental. :wink:
Sie ist vor 12 oder 13 Jahren für eine einjährige Studienzeit in Strasbourg angekommen…und seitdem lebt sie immer noch hier.Sie spricht natürlich fließend Französisch (mit einem leichten sehr angenehmen amerikanischen Akzent.)
Natürlich singt sie Musik aus dem Süden der USA. Lisa ist nämlich im Bundestaat South Carolina geboren.
Sie ist eine sehr hübsche sympathische Person und eine sehr begabte Sängerin , die nie den « großen Star » spielt :heart: .Sie ist von sehr guten Musikern (lauter Elsässer) :mrgreen: begleitet.
Vor einiger Zeit hat sie angefangen eigene Songs in französischer Sprache zu singen.
Hier, ein « Portrait alsacien « von ihr.
Hier der Song : » Ma petite France, ma petite Caroline » ( ma petite Caroline = South Carolina , ma « petite France » = ein berühmtes typisches Strasbourger Viertel.)
Be with you (auf Englisch , natürlich !)
Lisa tourt in Deutschland, Österreich und in der Schweiz.

Lisas website.

Kleine Auffrischungsimpfung : :heart:

Michelmau sagt

Eigentlich ist Lisa Dolby eine schöne Künstlerin durch ihre Stimme und ihr Aussehen
Wenn auch diese charmante Sängerin einen starken nordamerikanischen Akzent gesprochen hätte, hätte es keine Bedeutung gehabt. Ernst gesagt, finde ich es sehr gut, dass eine US-Amerikanerin Französisch kann und auf Französisch singt… Ich mag die englischsprachigen Personen, die andere Sprachen können.

Ein sehr schönes Vorbild für diese französischen oder deutschen Sänger, die nur auf Englisch singen. Als ich ein kleines Mädchen war, hatte ich Jodie Foster gern. Nicht nur war sie das Wunderkind der 70er als Schauspielerin aber sie hatte auch auf französisch gesungen. Außerdem ist sie nur ein Jahr alter als ich. Jodie Foster ist keine große Sängerin gewesen, dennoch mit erst 14 hatte sie probiert. Ich möchte andere französischsprachigen Nordamerikanerinnen oder Britinnen wie Petula Clark, Jane Birkin, Jean Mason, Joëlle die verstorbene Sängerin aus der Band « Il était une fois » erwähnen. Zwar sind ihre Stimmen mit dieser von Lisa Dolby unvergleichbar, ihre Sprachkenntnis der französischen Sprache ist dennoch ihre Gemeinsamkeit.

Lisa Dolby erinnert mich auch ein Bisschen an Joséphine Baker, die Grande Dame des französischen Chansons. Meine Begeisterung ist allerdings übertrieben; aber Lisa Doby ist erst eine sehr junge Künstlerin, dessen Zukunft sehr aussichtsreich ist. Hoffentlich werden die französischen Medien nicht nur sich für die schlechten englischen Texte gesungenen Sänger interessieren. Da sie in den deutschsprachigen Ländern auch tourieren will, vielleicht will sie auch auf Deutsch singen, lassen wir uns überraschen :smiley: :smiley: :smiley:.

Jodie Foster hat ihren ganzen Schulkursus in französicher Sprache durchgezogen und das Baccalauréat mit « Mention très bien » am Lycée Français :fr: von LA gemacht. Deshalb ihr akzentfreies französisch wenn sie spricht.

:wink: :wink:
Leider ist das Lied altmodisch und vergessen geworden. Jedoch bleiben das schöne Stimmchen Jodie Fosters und die Erinnerungen meiner Jugend übrig

[quote=« Valdok »]
:wink: :wink:
Leider ist das Lied altmodisch und vergessen geworden. Jedoch bleiben das schöne Stimmchen Jodie Fosters und die Erinnerungen meiner Jugend übrig

Es ist eben im Stil der damaligen Zeit, es gab Schlimmeres… Ich kannte es nicht - oder erinnere mich vielleicht nicht daran. 1977 war ich eher Wiegenlieder am singen :slight_smile:

Um auf Lisa Doby zurückzukommen, ich mag diese besonderen Stimmen der Afro-Amerikaner sehr. Schade dass man diese Sängerin nur im Elsass und Deutsch-sprachigen Ländern kennt. Ich bin zwar keine grosse Musik-Spezialistin aber wenn ich Gänsehaut bekomme oder gar Tränen kommen (na und?..) wie neulich bei eineme Violinkonzert von Sibelius, dann ist die Welt für eine kurze Zeitspanne in Ordnung. Seltsamerweise ist mir das bei französischen Chansons seit Jahren nicht mehr passiert. Da finde ich die Texte - heute allerdings immer weniger - besser. Oder dann… na sagen wir mal Chansons aus meinen jüngeren Jahren :smiley: :smiley: :smiley:

Nächsten Sonntag präsentiert Lisa in der Konzerthalle "Le Dome " in Mutzig ihr neuestes Album ; 12 Lieder in französischer Sprache :« So french ».
Laßt uns die Dame hören:

La rivière = der Fluß

:respect: :top: :heart: