Frederic Beigbeder : Un Roman Français

Habt Ihr von dem Enfant Terrible der französischen Litterarur, auch bezeicht als ein unkonventioneller Dandys, der gleichzeitig zu dem Stammtisch der Pariser Schickeria und der Literaturwelt gehört ?

Ich meine, Frédéric Beigbeder

In diesem Artikel werde ich mich bemühen, kurz seine mit dem 2009 Prix Renaudot augezeichnenten Autobiographie vorzustellen… Das heisst, das Buch « Un Roman Français », dessen Titel ins Deutsche « Ein Französischer Roman » übersetzt worden war.

Es handelt sich um ein Buch, das zwischen eine feinfühligere Autobiographie und Verdammung von Willkür-Justiz sich befindet.

Der Schriftsteller wird eingentlich verhaftet, just am gleichen Tag, an dem sein Bruder Charles für das Kreuz der Ehrenlegion vorgeschlagen wird…
So erschließt sich ihm selbst seine eigene Geschichte erst, nachdem er wegen Koks im Gefängnis landet.
Die 48-stündige Untersuchungshaft verdankt er seiner eigenen Prominenz und einem harten Staatsanwalt mit Hang zu medienwirksamen Exempeln.

In der Zelle beginnt er, über seine Lebensgeschichte zu sinnieren und stellt fest, wie schwer ihm die Erinnerung, vor allem an alle Ereignisse vor seinem 15. Lebensjahr, fällt. Also gräbt er tiefer in sich nach.

Quellen : Kundenrezenzionen - amazon.de/product-reviews/34 … cr_acr_img

Ich hoffe, diese Vorstellung wird einbichssen hilflich sein, damit Ihr die Welt einer der talentiersten französischen Schrifsteller des Gegenwartes bekannt machen könntet.