Eric Besson wird Einwanderungsminister

Der ehemalige sozialistische Abgeordnete des Departements Drôme, und Berater der Präsidentschaftskandidatin Ségolène Royale, der , zwischen den zwei Wahlgängen die SP verließ und zum Lager des politischen Gegners Sarkozy überlief, wird heute zum Einwanderungsminister ernannt.
Hab heute im Radio gehört: « Was ist der Unterschied zwischen dem Verräter Besson und dem Verräter Judas? »
Die Antwort lautet: « Judas hatte Ehrgefühl, nach seiner Missetat hat er sich nämlich erhängt. »

:wink:

:smiley: wieder so ein Fähnchen im Winde :ange: Ist die Karriere bei den Sozialisten wohl ins Stocken geraten :stuck_out_tongue: Na zum Glück ist die Regierung von Mr ja wie geschaffen für all die Opportunisten… :laughing:

Ja, der ist wirklich ein seltsamer Kauz, dieser Besson… :unamused:

Der arme… kaum im Amt, und schon eine Dummheit… er passt eigentlich ganz gut zur Regierung ^^

tempsreel.nouvelobs.com/actualit … ation.html

Na da hat die PS wahrlich noch Glück gehabt…

Er hat einen neuen Job !
Vive la France !
lemonde.fr/economie/article/ … _3234.html