Einführung von Umweltzonen in Frankreich

Frankreich ,als Nachzügler ,führt ab kommenden Jahr Umweltzonen in 8 großen Metropolen ein.

focus.de/politik/weitere-mel … 15809.html
Untersuchungen der Weltgesundheitsorganisation zeigen, dass mit Feinstaub belastete Luft die durchschnittliche Lebenserwartung in Europa um etwa zehn Monate verkürzt. Somit werden bald ein Großteil der Franzosen vielleicht noch 120Jahre :smiley:

Moin,

was soll dieser Schwachsinn in Form von Geldverbrennung? Die Niederlande haben diese Dreckszonen gerade wieder abgeschafft, weil sie zu teuer sind und nix bringen. Dasselbe gilt für die dt. Städte, diese Zonen sind wirkungslos geblieben. Wann lernen diese sog. Experten endlich, dass diese Stäube sich nicht lenken lassen und dass Pkw den geringsten Anteil daran haben? In D erkennt man zwar an, dass diese Zonen wirkungslos sind-aber man handelt genau andersherum. Man schafft sie nicht ab, man zieht die Daumenschrauben noch mehr an.

Bei dem Thema könnte ich mich aufregen!

LG,

Oliver

Hast du einen Link zu der Studie? Würde mich interessieren.

Moin,

mal auf die Schnelle einen Link zu einem Artikel im Spiegel zu dem Thema.
spiegel.de/auto/aktuell/0,15 … 32,00.html

Und dann habe ich da noch ein von einem Niederländer verfasstes Posting im Renault 25-Forum.
renault25.de/wbb/thread.php?postid=4106

Sehr zu empfehlen ist auch ein Füttern von Tante Guugel zum Thema « Deutsche Umwelthilfe ». Der Verein ist so geschmiert und so scheinheilig und von Vielfliegern und SUV-Fahrern durchsetzt, dass es Dir das Gesicht nach hinten schlägt.

In Krefeld gibt es neuerdings auch eine Umweltzone. Mit der Folge, dass jetzt in der Krefelder Innenstadt moderne Gas-Busse der Verkehrsbetriebe fahren. Die Destinationen auf dem platten Land jedoch, die auch von den Verkehrsbetrieben bedient werden, haben jetzt die ollen Dieselbusse am Hacken, weil die jetzt auf dem Land fahren…

LG,

Oliver

Jetzt weiß ich, warum ich in den letzten 40 Jahren so wenige R25 in deutschen Innenstädten gesehen habe. Die wurden noch nicht mal ohne Plakette reingelassen. :smiling_imp: :laughing: :smiling_imp:

All das lässt mich immer an Bordeaux denken, wie ich es zuletzt 2001 erlebt habe. Die ganzen Gebäude in der Innenstadt, alle schwarz vor Dieselruß. Inzwischen glaub ich muss das alles gesäubert sein… Kissou wird es uns bestätigen.

Aber selten hab ich eine Stadt so zugerußt gesehen. Naja inzwischen mit den Partikelfiltern für die Dieselfahrzeuge warn ja die Franzosen die allerersten und wohl nicht ganz unbegründet, schließlich werden/wurden in F mehr Diesel verkauft als in D.

Die Plaketten sollen wohl in erster Linie dazu dienen, den Verkehr in den Städten generell zu limitieren. London etwa hat da die Lösung mit der Tagesmaut gefunden. Hier und bald in F gibts die Plaketten, dazu payant-Parkplätze… Städte werden peu à peu autofrei…

oooh ha. umwelt und krefeld. das ist so wie von dunkerque bis gravelines… reine natur :sunglasses:

als die umweltzone kommen sollte, regte sich widerstand. wegen einer strasse in der innenstadt… dort wo die einkaufen, die mit nem goldenen löffel geboren wurden. da wurde dann die umwelt gekippt. für den rest der innenstadt blieb alles wie geplant. keiner 70 km/h durchgangs- bzw. schnellverbindungsstrassen mehr, obwohl zweispurig und in einbahnstrassenregelung. und vor allem keine grünen wellen mehr zwischen den ampelschaltungen. also immer wieder starten, gasgeben und bremsen. das soll in den nächsten wochen aber auch geschafft werden. warten wir ab.

aber das schönste: direkt anschliessend an diese umweltzone liegen zwei stahlwerke, zwei chemieriesen und eine gasindustrie.

ps- die nächsten drei monate wird niemand gezwungen, einen umweg zu machen, krefelds obrigkeit hat angeordnet, nicht auf die umweltplaketten an den fahrzeugen zu achten.

Möge es so kommen. Ich sehe bisherige Maßnahmen großer französischer Kommunen eher als Kosmetik. Französische Großstädte über 100.000 Einwohner sind trotz hoher Parkgebühren und Bürgersteig-Poller besonders an Werktagen so voll mit Autos, dass ich mich manchmal frage, wer nicht mit dem Wagen unterwegs ist.

Na ja, es gäbe da ja noch diese Lösung hier:

:smiley:

Ja, das habe ich mich in Marseille auch gefragt. Allerdings war da die Straßenbahn auch pickepackevoll.

wie sollen den die « plaketten » oder sonstwas in frankreich aussehen, um geduldete kfz zu erkennen?

Eine Abbildung habe ich im Internet leider dazu noch nicht gefunden :cry:
Aber interessant ist-laut Info der Dekra,benötigt jedes im Ausland zugelassene Fahrzeuge, um uns hier zu besuchen, ebenfalls eine Plakete.
Von daher wäre es ja praktisch farbliche EU-Einheitsplaketten zu haben.
Italien ist teilweise auch schon in Umweltszonen eingeteilt, ob die aber Plaketten kleben oder ein anderes System haben, kann ich nicht sagen.

Umweltzonen in Frankreich? Wow, das find ich j super. Fehlt nur noch, dass auch die Franzosen zur Überzeugung kommen,dassÖkostrom gut ist :slight_smile: Denn nicht ohne Grund bieten auch große Unternehmen wie … an

tststs :unamused: werbung gelöscht,modoedwin

Ich finde es selbst bemerkenswert, dass ich immer noch keine Plakette auf meinem Auto habe seit dem es diese Zonen gibt. Jeder hier hat ja so ein Ding drauf aber ich hab immer « alternative » Routen genommen. Hab bis jetzt immer super geklappt. :smiley:

Ich fahre mit grüner Plakette,deshalb habe ich vermutlich noch nie darauf geachtet, wie die Zonen in den Innenstädten gekennzeichnet sind.

Ehrlich gesagt, sind mir diese Art von Schildern noch nie aufgefallen :unamused:

Moin,

meine « noch immer Liebe meines Lebens » ist 2009 nach Düsseldorf ins Zooviertel gezogen, das liegt mitten in der Zone. Als Old-und Youngtimerfreak verweigere ich natürlich diese Drecksmurmel. Damals stand ich 6 Monate lang unbehelligt ohne jedwede Plakette in der Windschutzscheibe meines Renault 5 jedes Wochenende mittendrin. Natürlich hatte der Wagen trotz seines Alters einen Kat. Aber es passierte in diesen 6 Monaten NICHTS. In dem Viertel standen auch öfter mal Autos mit frz. Zulassung und ohne Plakette. Und auch dort passierte NICHTS.

Mein letztes Auto kam aus dem Pott und hatte leider so ein Ding. Aber ich habe das Ding aus Protest nie auf die Viersener Zulassung umschreiben lassen. Dasselbe wird auch mit dem neuen Auto nicht passieren. Im Gegenteil: ich überlege, ob ich mich strafbar mache, wenn ich das Ding abkratze…

LG,

Oliver

Mir auch nicht. :smiling_imp: Und ansonsten gilt:

Moin,

in Frankreich regt sich Widerstand gegen die 8 geplanten Unsinnszonen. Ich habe diesen Link per Facebook von meiner frz. Lieblingszeitschrift « Gazoline » bekommen. Dahinter verbirgt sich eine Petition contra Umweltzonen.
petitionpublique.fr/?pi=P2011N8672

Die Verfasser haben zumindest meine vollste Unterstützung.

LG,

Oliver

Kann schon schnell mal passieren, dass man in eine Umweltzone fährt und es zu spät mitbekommt. nachdem mir das in München passiert ist, hab ich mir jetzt auch endlich eine angeschafft und bei der Gelegenheit festgestellt, dass mein TÜV auch überfällig war… :frowning: