Die Pariser "Uritrottoirs"

"Uritrottoir " ist ein Kofferwort : urinieren + Trottoirs.
Es git schon 4 davon in der Hauptstadt , darunter eins auf der berühmen île Saint-Louis , die von einem Startup aus Nantes hergestellt werden . Sie sind ökolokisch ; Holzspäne drin , sorgen dafür , daß kein unangenhmer Gestank Fußgänger und Anrainer stört.
Natürlich haben diese uritrottoirs Diskussionen ausgelöst.
Bis jetzt noch nichts für die Damen.
Hier äußert sich Claude Lussac , der ein Buch namens « Pisser à Paris » geschrieben hat, über dieses wichtige Thema. :mrgreen:

:astonished: :astonished: :astonished:
Ich weiß nicht bin ich schockiert, frustriert (dass es so was für Frauen nicht gibt) oder belustigt… Andererseits welche Frau würde da auf den Bürgersteig setzten und in ein Blumenbeet pieseln…?

Ich finde ja in Le Grau du Roi ist das proble super gelöst. Da gibt es öffentliche Toiletten, kostenlos, selbstreinigend und ausreichend groß dass man auch mit einem Rollstuhl oder Rollator rein kann. Und was ich wichtig finde im Gegensatz zu manch anderem öffentlichen WC - sauber.