Bordeaux !!

Bordeaux (Gironde)

Bordeaux mit seien 230.600 Einwohnern ist das alte römische „Burdigala“, damals wie heute Hauptstadt der Provinz Aquitanien. Bordeaux liegt im südwestlichen Frankreich, etwa 45 Kilometer vom Meer entfernt an der Gironde

Im alten Stadtwappen von Bordeaux stehen die Lilien für den französischen König und der Leopard für die ehemalige „Province de Guyenne“, deren Hauptstadt Bordeaux im Mittelalter war. Inmitten der
Burg erkennen wir den Turm des alten Rathauses, von dem nur noch die „Grosse Cloche“ (Große Glocke) übrig geblieben ist. Die Mondsichel im Wappen stellt die Biegung der Garonne dar, weswegen Bordeaux auch „Port de la Lune“ (Hafen des Mondes) genannt wird

La Grosse Cloche
Die „Grosse Cloche“ befindet sich neben des Cours Victor Hugo in einem der Stadttore. Sie wurde im 13 Jahrhundert erbaut, und ist auch auf dem Stadtwappen zu erkennen

Die Stadttore von Bordeaux
Als Bordeaux noch eine Stadtmauer hatte, waren Sie der einzige Zugang zur Stadt. Am Anfang des „Cours Victor Hugo“ befindet sich die „Porte Salinières“ (oder Porte de Bourgogne).

Die „Porte d’Aquitaine“ liegt am „Place de la Victoire“ in den die „Rue Sainte-Catherine“ mündet, die größte Strasse von Bordeaux, in der sich viele Geschäfte befinden.

Die „Porte Cailhau“ wurde zum Ende des 15. Jahrhundert erbaut. Sie liegt auf der Uferstrasse, zwischen der „Porte Salinières“ und dem « Place de la Bourse ».
Die „Porte Dijeaux“ kann man vom „Place Gambetta“ aus sehen.

Place des Quinconces

Der „Place des Quinconces“ ist der größte Platz von Bordeaux. Im Laufe eines Jahres finden darauf viele Demonstration, Antiquitätenmärkte, Jahrmärkte, Feste (Fête des Garonnes) und sogar Zirkusveranstaltungen statt.
Auf diesem Platz befindet sich auch die « Colonne des Girondins » eine Säule auf deren Spitze „Freigenius“ steht und seine Ketten zerbricht.
Den Fuß der Säule säumen in Bronze gegossene Pferde und Skulpturen im „Fontaine des Girondins“.


Man könnte annehmen, die Säule wird deshalb « Girondins » genannt, weil die Einwohner im Gironde « Les Girondins » heißen.
Doch dem ist nicht so! Im Verlauf unserer Revolution von 1789 gab es mehrere politische Gruppierungen. Es gab zum Beispiel die „Montagnard“ und eben auch die „Girondins“ (die Girondisten). Die „Girondins“ wurden allesamt mit der Guillotine hingerichtet. Die Namen aller „Girondins“ stehen deshalb auf dem Denkmal. Ein bekannter Girondist hieß Guadet. Er hatte sich einst in St. Emilion versteckt wurde aber später in Bordeaux hingerichtet. Wie sie sehen trägt die Säule auch viel Geschichte.

Die „Colonne des Girondins“ erreicht eine Höhe von 43 Metern und steht zwischen zweiWasserbecken. Um sie herum die besagten Brunnenfiguren (3 Frauen, Kinder und Pferde). Während des 2. Weltkrieges wurden die Brunnenfiguren von den Nazis geraubt und in einem Lagerhaus in Deutschland deponiert. In den Kriegswirren jedoch hat man Sie vergessen und erst viel später wieder entdeckt. Erst 1983 fanden sie zu ihrem angestammten Platz zu Füßen der Säule zurück
Kommt man nach Bordeaux wird man von den Bordelais (den Einwohnern von Bordeaux) stehts gefragt: „Hast Du die unsere Pferde gesehen?! Man kann nicht nach Bordeaux fahren ohne nicht den Stolz der Stadt, die Pferde gesehen zu haben.

Le Palais Rohan = La Mairie de Bordeaux (Der Burgermeister heisst Alain Juppé)

Un Mascaron (décoration typique sur les maisons bourgeoises de Bordeaux)

Le Pont Napoléon, appelé aussi « Pont de Pierre »

Le Grand Théâtre


Unsere neuen Tramway !

Stadtpartner : Québec…… München (Hallo Cristo :coucou: !!) …… usw

[size=75]Plus de renseignements sur :

Site de bordeaux : bordeaux.fr/ebx/First

Office du tourisme : bordeaux-tourisme.com/ (auf Deutsch ! es ist möglich !) :alld:

fr.wikipedia.org/wiki/Bordeaux

sources photos : ARBC3300.free.fr
[/size]


Remerciements : Cristo !!! Ton aide me fût très précieuse !!! Noch einmal Danke !!!
Il reste sans doute des fautes, dûes au texte que j’ai rajouté après la dernière modification faite par Cristo… es tut mir leid !!!

Aussitôt j’ai une question :wink:

La question des bordelais : « Tu as vu nos chevaux »
On pose cette question depuis le jour les chevaux ont revenus ou on l’a déjà posé avant ?

Pour ainsi dire :
Est-ce qu’on fiere d’être les chevaux de nouveau ou
est-ce qu’il comme ça, qu’on a demandé les visiteurs à Bordeaux, s’ils les ont vus pendant leurs vouyages ? :smiley:

Cristo : ich denke, wir sagen « hast du unsere Pferd gesehen », seit die Pferd zuruckgekommen sind…
ich war sehr jung im 1983, und erinnere mich nicht wie war die « Colonne des Girondins », ohne Pferd.

aber jetzt, du findest viel Japanese, Chinese, und viel Ausländer, die ein Foto von den Pferd machen :laughing: Manchmal kennen sie die Geschichte von den Pferd, manchmal nicht, aber alle Leute finden die Colonne des Girondins, die Pferden, und die Brunnenfigur sehr hübsch !!!

ich finde dir ein Photo wo wir die Pferd, oder die Brunnenfiguren, sehr gut sehen können :wink:

hier findest du ein schöne Foto

pbase.com/tontonpg/image/34940666

und hier auch (avec plus de détails)… Man kann die Kindern (Brunnenfiguren) sehen

photoamateur.net/fontaine.htm

bis bald :wink:

Hat es auch eine alte Tramway gegeben?

Je vois qu’on installe des tramways en tout la France - celui-là à Paris on a déjà vu sur notre télé, et quand j’y ai été à Marseille l’an dernieré la Rue Republique a été une seul chantier. Mais à Montpellier il y a déjà eu une tramway=Straßenbahn («  »« « train en route » »«  » :wink: )=Trambahn=Tram en 2002. Ils y ont été très fier, les montpellerais. Il y a eu seulement une ligne, mais celle-ci était propre :laughing:

Chez moi à Munich il y a eu toujours Trambahnen. Ca va, on en a discuté les ans 1980 s’il faut supprimer la Tram. Mais on a supprimer seulement quelques lignes et aujourd’hui on installe même des nouvelles. C’est à cause de la protection de l’environnement je pense et surtout que le trafic publique est un peu plus independant comme sur les rues.

Peut-être on fait un propre topic quant à les Tramways :unamused: N’est-ce que pas notre collègue Ostmann un cheminot ? :wink:

Es gab ein Tramway in Bordeaux bis 1950 glaube ich (environ !! ) Ensuite les tramways ont été supprimés… Seit 2003 gibt es noch Tramway in Bordeaux. Les travaux sur certaines lignes ne sont pas encore terminées…

Ce tramway a une particularité, il fonctionne sous 2 modes, soit par une alimentation électrique par cathéner (wie ein Zug) soit une alimentation électrique par le sol (système APS heissen wir es !)… Manchmal APS funktionniert nicht sehr gut, und le tramway est bloqué pendant 2 ou 3 heures… :angry: :angry: :angry: :angry: :angry:

es tut mir leid !!! :astonished: es ist « caténaires » und nicht « cathéner » :open_mouth:

Oberleitung und Bodenleitung. Das man sich da keinen Stromschlag holt beim Überqueren der Schienen :smiley:

Tramway?
Ich wundere mich, dass ihr dafür keinen französischen Begriff benutzt.

:astonished: :astonished: J’ai oublié un détail !!

Vorsichtig in Bordeaux !!! Wenn ein Feuer ist Rot und Blinker, soll man IMMER Halt machen !!! Ein Tramway kommt ! Wenn die Feuer ausgeschaltet ist, können wir fahren !
Die RotFeuer ist IMMER blinker (clignotant ?? ) und nicht fest werden
(En français, particularité du tramway de Bordeaux, le feu Rouge CLIGNOTANT signifie arrêt obligatoire, car le tram arrive. Quand le feu s’éteint on peut repartir). c’est toujours un feu clignotant et pas un feu rouge fixe (comme pour les « feux rouges » de circulation).

manchmal gibt es mehr TramwayUnfall weil « Ausländer » nicht dieses Detail kennen (viel « Bordelais » vergessen auch dieses Detail !! )

Und das ist ja auch doof!!! Warum haben die den kein festes rotes Licht gemacht, das wäre doch einfacher!

Ja,bis in den 50er Jahren gab’s in fast allen Grosstädten Strassenbahnen/Tramways,die allmählich aus dem Stadtbild,als « veraltet » verschwanden und durch Busse ersetzt wurden.
Heute « entdeckt » man die gute alte Strassenbahn als umweltfreundliches Verkehrsmittel wieder. :laughing: :laughing: :laughing:

du hast Recht Sonka ! Ich verstehe nicht warum… aber… ich bin nicht Alain Juppé :stuck_out_tongue: :wink: :laughing:

Danke für die Fotos Kissou !! Ich möchte Bordeaux unbedingt mal besuchen, es sieht sehr schön aus. :open_mouth:

Tessi, stimmt, komisch dass es keinen französischen Namen für die Tram gibt ! In Frankreich wird ja immer alles franzisiert. :wink:

Seit heute ist Bordeaux an des Weltkulturerbes des UNESCO beschriften !!
:clap: :clap: :clap: :clap: :clap:

Vous les avez lavé toutes les façades noir :unamused: :laughing:

Vielleicht möchtest du ein WItze schreiben… Aber … Du hast REcht !!! Alles Mauer sind sauber !!! :wink: :laughing: :laughing: :laughing: :wink:

:laughing: Kleiner Witz ja :laughing: Petit blague, oui :wink:
Und gleich noch einer :laughing:

Da wundert mich nicht mehr, dass der (Firmen)name karcheriser oder nettoyage au karcher als feststehende Begriffe für mit eisernem Besen auskehren im Französischen steht.

Du coup il me n’étonne plus que le mot « karcheriser » c’est un terme français fixe pour « balayer au moyen d’un balai de fer »

Ich denke « Passer au Karcher » ist für uns… un synonyme de « décaper »… les murs de bordeaux ont été décapés pour retrouver leur couleur « pierre » :wink:

A propos « Kärcher » und « karchériser »,hier ein Link über deutsche Wörter,die in andere Fremdsprachen übergangen sind:

:wink: