Bitte um Übersetzung

Liebe Forumsmitglieder,

meine nebulösen Erinnerungen an zwei Jahre Schul-Französisch reichen nicht aus, in Kooperation mit dem Google-Übersetzer etwas Sinnvolles / Vertrauenserweckendes auf die Beine zu stellen. Gibt es jemanden, der mich freundlicherweise kurzfristig überstützen würde, diese Nachricht an die haitianische Vertretung zu senden?
Text:

Schon jetzt meinen herzlichsten Dank für Eure Unterstützung,
lg,
McKay

Guten Abend :wink:
Ravie de faire votre connaissance virtuelle…Wenn Sie bei uns wirklich bleiben möchten.
Angesichts des Betreffs ihres Schreibens, als französische Muttersprachlerin würde ich Ihnen gerne helfen. Jedoch ist Ihr Fall nur eine Ausnahme, weil « Bonjour Frankreich » nur Tipps für Übersetzungen gibt und ,normalerweise keinen Übersetzungsdienst leistet.

[b]Mesdames, Messieurs
(Monsieur l’Ambassadeur)

Mon père, Monsieur XXX né le XX février 19XX est décédé le XX XX XXX au centre hospitalier de XX à XXX (dernier lieu recensé)[/b]

La succession de mon père au jour du XX Novembre XXXX à Port-au-Prince s’établit désormais de lui à Madame XXX XXX née le XXX avril 19XX à Thiolte, fille née hors mariage de M. XXX XXX (décédé) de Thiolte, et à Mme XXX XXX, avec laquelle un mariage avait été prononcé.

[b]acte de mariage : Port-au-Prince, secteur sud
Registre x,série x, numéro Xxxx page xx, numéro. Xx,
Officier d’état civil : M. Jean Chenier Gourdet

Étant le plus proche parent et la fille du défunt il m’est d’un besoin urgent de pouvoir au moins faire part à l’épouse haïtienne de mon père de cette triste nouvelle. Ne sachant comment accéder aux répertoires des adresses à Haïti, je vous prie de m’accorder votre aide pour retrouver cette personne. Le cas échéant, j’aimerais savoir si en plus des données précédemment mentionnées, vous auriez besoin d’informations supplémentaires pour faciliter vos recherches.[/b]

[b]Je joins en annexe à ce courrier une copie de ma carte d’identité ainsi que de l’acte de mariage. Pour toute question nécessaire concernant la preuve de mon identité , je me tiens naturellement à votre disposition. Je vous remercie d’avance d’avoir pris en considération ma requête et de votre réponse en retour.

Je vous prie d’agréer Mesdames, Messieurs mes sincères salutations[/b]

(Je vous prie de croire Monsieur l’Ambassadeur, en l’assurance de ma respectueuse considération)

Warum ist Mc Kay eine Ausnahme ?? Hat sich noch nicht einmal bedankt… :unamused:
Solche Parasiten haben wir hier schon öfters gehabt… :chut:

PS ; Nach Rücksprache mit Valdoc, Mckay hat sich bei ihr per mp bedankt. :blush: :respect:

Guten Abend,

ganz im Ernst, ich zweifle gerade etwas, ob das alles wirklich wahr ist… kopfschüttel

Ich habe hier eine ganz einfache Frage gestellt und darauf eine (zuerst) ablehnende Antwort erhalten. Ich konnte diese Antwort aktzepieren, obwohl ich sie nicht wirklich nachvollziehen konnte. In jedem anderen Forum werden auch Fragen gestellt und wenn ich selbst eine Frage in einem Väterforum, einem der vielen Rechtsforen, einem Laufforum oder einem Motorradfahrerforum nach bestem Wissen und Gewissen beantworte oder einen sonstigen Rat gebe, der vielleicht sogar qualifiziert ist, dann muss sich der Fragende sicher auch nicht rechtfertigen oder bekommt nur « ausnahmsweise » eine Antwort, wenn er sich erkundigt, bevor den Gang zum Anwalt macht, sich an das Sportgeschäft seines Vertrauens oder an eine Fachwerkstatt wendet.

Ich war nach Valdoks zweiter Antwort überwältigt und habe ihr per PN meinen aufrichtigen Dank ausgesprochen und wollte ihrer Bitte, mich offiziell zu bedanken, ebenfalls nachkommen. Eben das hatte ich nach geringfügig mehr als 24 Stunden noch nicht geschafft und schon springt jemand aus der Deckung hervor und bezeichnet mich als « Parasiten ». In meinen Ohren klingt das leider sehr selbstgefällig, auch wenn hier dann im Nachhinein wieder « zurück gerudert » wurde.

Aber das scheint aktuell wirklich zu einer typisch (deutschen?) Mentalität zu mutieren. Die Zahl derer, die sich ein Urteil bilden und kaum, dass dieses Urteil gefallen ist, sich in Mutmaßungen, Beschimpfungen und selbstgefälligen Tiraden ergießen, nimmt stetig zu. Es gibt beispielsweise noch ein bestimmtes Online-News-Angebot einer großen, deutschen Zeitung mit fünf Buchstaben und einem « c » in der Mitte - dort die hasserfüllten Kommentare einer Minderheit (?) zu verfolgen, verursacht mir regelmäßig ebensolche Würgegefühle.

Meinen herzlichsten Dank also an dieser Stelle nochmals an Valdok für ihre spontane Hilfsbereitschaft, die mich wirklich berührt hat und Schade, dass über dieser Geschichte, die irgendwie so schön hätte enden können oder vielleicht sogar noch etwas in Richtung Kennenlernen oder Verständigung hätte weiter gehen können, dank edwin nun ein dunkler Schatten zieht …

Gute Nacht,
McKay

Ich habe mich endschuldigt.
Leider lommen hier viele Leute vorbei die die nettigkeit der Stammuser ausnutzen und sich dann nie wieder melden.
Oder nur Werbung verlinken wollen.
Einen schönen Ostersonntag :veneration: :veneration:

Leider lieber MacKay!!!, Edwin hatte ganz Recht, viele Trolls kommen hier, schreiben Unsinn und verschwinden. Den Beweis hatte ich heute Morgen soeben gelesen. Eine Person, die ehrenamtliche Anime-Übersetzer für ein so-genanntes Projekt :unamused: suchte und die nicht über die deutschen Soldaten des Zweiten Weltkriegs sprechen kann, ohne Quatsch zu reden. Als Französin, ich finde es unehrlich, anstößig, die Lage der deutschen Männer als Soldaten immer mit Vernichtungslager und Nationalsozialismus zu verbinden… Nicht alle deutschen Soldaten waren tief überzeugte nazis und nicht alle tief überzeugte nazis waren Deutsche!!! :open_mouth: Meine Eltern haben diese Periode erlebt, und dank ihnen, ist es klar seit meiner Kindheit geworden. Darüber habe ich erlebte Anekdote aus meiner eignen Familie im Forum erzählt. Dagegen glaubte ich, die Synchronisation von Filmen auf französisch besonders während Plauderei zwischen deutschen Soldaten war ein unverfängliches Thema geworden. Ich dachte nicht dass ich blödsinnigen Antworten bekommen könnte !!! Ich habe mich getäuscht und ehrlich gesagt ich bin sehr enttäuscht!!! :frowning:
Bon, passons :unamused: !!! MacKay, diese Person hatte eigentlich seinen ersten Beitrag nur einen Tag nach meiner positive Antwort auf Ihren höflichen Übersetzungsantrag abgeschickt.

Was Sie angeht, lieber Mac Kay, vielleicht haben Sie nicht meine letzte private Nachricht erhalten, in der ich Ihnen empfohlen hatte, ein Dankwort im Forum zu schreiben .
Da Sie mich nicht beantwortet hatten,habe ich mich nicht getraut, im Forum zu schreiben, dass Sie mir eine schöne und nette Dankantwort privat abgeschickt hatten… Das hätte dieses bedauerliche Missverständnis zwischen zwei ehrlichen Personen, Edwin und Ihnen vermieden. Deshalb bitte ich auch um Verzeihung :blush: :blush: .