AUS-tern?

Leichte Panik geht neuerdings durch die Salons der Hauptstadt: Gibts bald keine französischen Austern mehr?

Tatsächlich hat es ein besonders angriffslustiges Virus auf die zarten Wesen (unter der harten Schale :wink: ) abgesehen, Millionen der schmackhaften Tierchen in den Zuchtgebieten von Sète über Oléron bis in die Normandie seien schon dahingerafft, melden die Austernzüchter. In manchen Austernbänken seien nicht weniger als achtzig bis neunzig Prozent des Nachwuchses verendet! :confused:

Offenbar ist die Wasserqualität auch nicht mehr, was sie einmal war; das liefere dem Virus eine gedeihliche Umgebung während es die Austern zusätzlich schwäche, schreiben die herbeigerufenen Meeresbiologen, die ausserdem klimatische Schwankungen für das Massensterben mitverantwortlich machen*. Betroffen sind jene Austern, die in zwei bis drei Jahren ausgewachsen sein und auf den Markt kommen sollten. Für diese Weihnachten ist also noch für Nachschub gesorgt. Danach aber dürfte es hart werden für die Liebhaber französischer Austern - und vor allem für die vielen Austernzüchter!, die ihre Einkünfte davonschwimmen sehen (wenn Sarko nicht hilft…).

Das würde ich nicht bedauern^^ Austern finde ich ekelhaft…

Im Gegensatz zu Dir, Mislep, könnte ich Austern « sur la tête d’un teigneux/wortwörtlich :auf dem Kopf eines Grindigen ,essen! »
Das sagt man, in manchen Regionen, wenn einem etwas besonders lecker schmeckt!
:wink:

:open_mouth: Wärs in dem Fall eigentlich nicht egal, ob die Auster bereits tot oder noch lebendig ist :laughing:

Das wär mir aber jetzt ein idealer Fall für Inspektor Nicolas und seine fähigen Helferlein. Damit könnte er sowohl die Ehre Frankreichs retten als auch seine Wiederwahl: Als Austern :king: napoleon

:laughing: :laughing:
Und als solcher könnte er dann sogar in einer Auster nächtigen. :wink: Uh, bin ich gemein, pardon.

Jaja, das einzig gute an den Austern ist der Champagner, sagt meine Freundin auch.

Ich hingegen hab sie schätzen gelernt: Ein Schluck Meerwasser mit Kaugummi, das lässt doch das Herz jedes Berglers aufgehen → müsste eigentlich auch für Bajuvaren gelten, nicht C.? Ah, Wellen, Atlantik, Flut, Salz, Möwen, Tiedenhub, Hafenmolen - Fernweh!!

Und ausserdem weiss ich inzwischen, es gibt Austern und Austern. Die allermeisten in Frankreich gezüchteten sind sogenannte japanische Austern. Die wurden nach dem letzten verheerenden Virusangriff in den Sechziger Jahren als robustere Alternative zu den zartbesaiteten einheimischen eingeführt. Nur in der Bretagne gibts ein noch paar « irréductibles », die weiterhin auf die ursprüngliche französische Auster setzen.

Und die ist und bleibt die beste :wouaw: (und die teuerste :frowning: )

Pardon, komm eben von einem kleinen Umtrunk (mit Sancerre :smiley: ) zurück… Ob wohl ein doch Pichet gereicht hätte? :laughing:

Und deswegen schreie ich lauthals:« Es lebe die Bretagne mit ihren unvergleichbaren Austern!!! »
:smiley:

Da ist sie schon, die wunderbare europäische Auster aus der Bretagne (auch: huitre plate oder Belon): :smiley:

Felix Austeria :wink:

Sprich also an alle Frankreich-Reisenden bzw. bereits ansässigen Austernfreaks: Dieses und nächstes Jahr Austern lutschen bis zum totalen Eiweißschock. Da freut sich die Geburtenrate, nicht :unamused:

:astonished: :astonished: OOOO… Ihr habt dieses Topic während ich in Deutschland war, ich habe also nur heute den Titel « Aus-tern » gesehen…

Wer hat geschrieben, dass die beste Austern den Welt im Bretagne sind ??

es ist falsch… die Beste den Welt sind im Arcachon, und Marennes Oléron !!!

ich bin auch ein « Austern Irréductible » !! :laughing: es ist lecker… Einfacher zu essen… Nur eine « Austernsmesser », ein Zitrone… und… direkt im Mund !! Lecker sage ich :wink: ;,)

Und macht ihr keine Sorgen, die « Nessaim » (Austernbaby… ich kenne nicht die Wort auf Deutsch) sind diese Jahre bei mir (im Gironde) sehr gut !!! Drückt ihr die Daumen, um es kein Tempete dieses Jahre gibt … Ohne Tempete… = … Gute Austern im 2010 oder 2011 :wink:

humm… Jetzt habe ich « Austerns Hunger » !!! :laughing: :laughing:

Dann gibts 2010 immerhin noch Oléron und Arcachon-Austern. Uff! Ich bin ganz beruhigt! :wink:

Auch wenn die aus der Bretagne… mmh

Ich auch !!! :laughing:

:stuck_out_tongue: :stuck_out_tongue: :laughing:

Ich war dieses Jahr fest entschlossen Austern zu probieren… Es gibt ja auch im Süden Austernbänke. :wink: Aber dann hat ein Paar im Restaurant neben uns welche gegessen und ich habe mich damit begnügt ihnen zuzuschauen und mit ihnen zu « leiden » :laughing:

Mit den Austern?

Ja, mit denen auch. :laughing:

Wie stehts eigentlich um Qualität und Preis der Austern dieses Jahr ? Ist jetzt wirklich schon AUS-tern oder ist der Preis exorbitant gestiegen oder hat sich gar alles zum Besten gegeben ? Weil die 2, 3 Jahre wären jetzt sozusagen um…

seit dem sturm xinthia sind viele austernparks am atlantik verwüstet worden.aber mit dem ständigen transfert zwischen dem mittelmeer und atlantik(per lkw)
ist der bestand schnell wieder auf dem letzten stand.
die preise bei mir hier sind .-+ gleich geblieben.
bei meinem austernzüchter habe ich auch noch nicht von einem virenbefall gehört.ich denke bei « massenzüchtungen » ist das phenoméne mehr verbreitet.z.b. arcachon.