Arbeiten in Frankreich: Deutsch unterrichten

Hallo ihr Lieben,

ich habe als assistant teacher (Fremdsprachenassistent) 7 Monate in Paris gearbeitet und gelebt. Nun möchte ich meine Erfahrungen und Tipps an alle künftigen assistant teachers weitergeben und habe deshalb ein Buch geschrieben und einen Blog erstellt.

Als assistant teacher wird man an mindestens zwei französischen Schulen eingesetzt, wo man Deutsch unterrichten muss. Dabei ist man immer der/die Assistent/in der dortigen Deutschlehrer.

Zu meinem Buch:
Autorin: Hannah Stehner
Titel: « ´Bonjour! Je suis l´assistante.´ Ein assistant teacher in Paris. Erfahrungsbericht »

Wer sich lieber kostenlos und begrenzt über die Tätigkeit als Fremdsprachenassistent informieren möchte, dem empfehle ich meinen Blog:

Liebe Grüße
Hannah

Anmerkung Mod: Werbung gelöscht. Wer das Buch kaufen will, wird es finden.
auch nachträglich weider eingebaute werbung finden wir,beim nächsten mal lösche ich deine beiträge,modoedwin

Hallo « assistant teacher »
Willkommen hier!
Bin sehr gespannt! :open_mouth: Was ist der Unterschied zwischen FremdsprachenassistentIn und « assistant teacher » ? :mrgreen:

Hallo michelmau,

danke für die Begrüßung :slight_smile:

Assistant teacher ist nur ein Synonym für Fremdsprachenassistent, d.h. es gibt keinen Unterschied :slight_smile:)

Liebe Grüße

In welchen Schulen warst du tätig ?

An einem lycée und einem collège. Ich habe insgesamt 12h/ Woche unterrichtet. 8h davon am lycée (Stammschule) und 4h am collège.

9h habe ich ganz allein und auf eigene Verantwortung gehalten. Die restlichen 3h habe ich gemeinsam mit einem Lehrer vorbereitet und unterrichtet.

Soll das heißen, dass du für diese Klassen die alleinige Verantwortung für den Unterricht, Planung-Durchführung-Bewertung, getragen hast? Wenn ja, dann stellen wir wieder einmal fest, dass das Ministerium die eigenen Regeln schamlos misachtet, bzw. keine Bedenken hat, gesetzwidrigen Regeln zu folgen.

Ich bin nicht überrascht, ich bin sarkastisch.

Folgende Fragen werden in dem Buch/E-Book beantwortet. Neben diesen Informationen, die die Autorin anführt, erzählt sie auch von ihren Erlebnissen, Eindrücken und Gefühlen vor Ort:

Allgemeine Informationen
Teilnahme: Wer kann als assistant teacher arbeiten?
•Einsatzländer: In welchen Ländern werden die Fremdsprachenassistenten eingesetzt?
•Dauer: Wie lange bleibt man im Ausland? Kann ich die Zeit selbst festlegen?
•Studium: Verliert man als assistant teacher Zeit im Studium?
•Ländern und Regionen: Kann ich mir aussuchen, in welches Land und in welche Region ich komme?
•Können nur Lehramtstudenten als assistant teachers arbeiten?
•Was sind die Aufgaben eines assistant teachers?
•Was ist besser? Ein Jahr als assistant teacher oder ein Auslandssemester?

Bewerbung
•Ansprechpartner: Ich habe Interesse. An wen muss ich mich wenden?
•Wie und wo kann man sich bewerben?
•Wo gibt es die Bewerbungsunterlagen?
•Wie sind die Fristen für die Bewerbung?
•Fragen/ Ablauf: Wie läuft das Bewerbungsgespräch/ Auswahlgespräch/Interview beim PAD ab? Was wird gefragt?
•Wie geht es nach der Bewerbung weiter?
•Was ist, wenn ich die Anmeldefrist verpasst habe?
•Vorbereitung: Wie bereitet man sich auf den Auslandsaufenthalt vor? Welche Dokumente muss man mitnehmen?
•Termine: Wann erfährt man, ob man eine Stelle bekommen hat? Wann erfährt man, an welchen Schulen und in welcher Region man später eingesetzt werden soll?

Finanzen und Versicherungen
•Finanzierung: Wie finanziert man den Aufenthalt?
•Gehalt/Verdienst/Geld: Wie viel verdient man als assistant teacher?
•Muss man weiterhin Studiengebühren an seiner Uni zahlen, wenn man im Ausland ist?
•Bekommt man als assistant teacher Kindergeld?
•Braucht man als assistant teacher eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung?

Vor Ort
•Unterkunft/ Wohnung: Wo wohnt man als assistant teacher?
•Erfahrungsbericht: Was erlebt man als assistant teacher? Persönliche Erfahrungen im Ausland
•Pädagogische Erfahrungen im Ausland
•Was muss man machen, wenn man im Ausland angekommen ist?

Ab August 2011 ist der Erfahrungsbericht auch als E-Book verfügbar.

Ich frage mich, warum zukünftige Fremdsprachenassisten - Entschuldigung assistant teachers (es hört sich so toll an) Geld für Informationen ausgeben sollen, die sie sich sowieso umsonst aus dem Internet holen oder direkt von der Uni, von der französischen Stammschule oder von der Academie bekommen können?

Habe auch heute meine Bewerbung abgeschickt. =)
Leider muss ich widersprechen - ein assistant teacher ist nicht dasselbe wie ein Fremdsprachenassistent. Assistant teacher bezieht sich auf Personen, die im Unterricht assistieren (z.B. schwächeren Schülern helfen, etc.). Das gibt es nicht nur für die Sprachen. Zumindest kenne ich das so aus Endland. Fremdsprachenassistenten werden dort foreign language assistants genannt.
Ich habe in England 3 Monate als FLA gearbeitet (hab die Stelle vorzeitig abgebrochen). Dort habe ich ALLE Stunden eigenständig gehalten (meinst Kleingruppen, aber auch Einzelunterricht). Ich habe überhaupt keine Hilfe bekommen, außer wenn ich darum gebeten habe. Das war schon hart am Anfang, aber es hat mir auch sehr viel Eigenverantwortung gegeben und mich selbstständiger werden lassen. Allerdings hatte ich mir das auch anders vorgestellt, eher Assistent eben :p.
Assistant teacher, in welcher Stadt warst du noch? LG