Anonymer Brief gegen ein Wiegenlied in arabischer Sprache

Im Dörfchen Le Pin (Gard) sind viele Einwohner schokiert.
Die Lehrerin der Erstklässler der Dorfschule zeigt ihren Schülern den Trickfilm « Azur et Asmar ».Im Film ist ein kleines Wiegenlied in arabischer Sprache zu hören, das den Kindern zu gefallen scheint.Das Liedchen preist nämlich den Begriff von Toleranz.Die Lehrerin schlägt den Kindern vor, ihnen das Lied, in der Originalsprache beizubringen.
Einige Tage später empfangen die Eltern der Erstklässler einen anonymen Brief, in dem « mutige » Leute fragen : "Jetzt, wo « bestimmte Leute » die « Marseillaise » auspfeifen, wäre es vielleicht eine bessere Idee den Kindern die « Marseillaise » beizubringen, als ein Lied in arabischer Sprache. Zum Glück haben sowohl die meisten Eltern als auch der Bürgermeister und der gesamte Gemeinderat gesund reagiert und sich « schockiert » erklärt.
Zu erwähnen ist aber auch, um besser zu verstehen, daß die Front National (Le Pens Partei) bei der letzten Wahl im Dorf ,35 % der Stimmen geerntet hatte.

Hier die Reportage von FR3:

Dort , das kleine Wiegenlied:

woran man mal wieder erkennen kann, das ewig-gestrige nicht nur auf ein land fallen. hirnfreiheit ist international.

aber die reaktion auf diesen brief verdient schon achtung!

Was gibt es feigeres als einen anonymen Brief?
Und höchstwahrscheinlich ist es wie in den ostdeutschen Dörfern: Kein einziger Immigrant wohnt da, aber Angst vor Überfremdung haben!

Die Kinder freuen sich bestimmt, bald so ein pazifistisches Lied wie die Marseillaise beigebracht zu bekommen. :unamused: