ADAC Pannenstistik

Wie jedes Jahr Landen Französische Auto
Fabrikate auf den letzten Plätzen.
Ich vermute das die ADAC Leute mit den
Wagen einfach nicht klarkommen und deshalb
So schlecht abschneiden.

:open_mouth: Na du machst mir ja Mut. Seit einer Stunde guckt mich hier ein kleiner Franzose mit großen « Augen » ,im Carport an.Ein kleiner gebrauchter Twingo.Ob der statistisch schon erfasst wurde ? :cry:

Wie bei jedem Auto hängt von der Pflege und Wartung ab, bei Renault gibt’s zwar auch nen « Werkpannendienst », aber vielleicht sind andere Hersteller damit stärker. So dass die Wagen von denen nicht weniger pannen haben, nur der ADAC, dort dann nicht als ADAC auftaucht sondern als z.B.VW-Mobilgarantiepartner und die VW-Pannen weniger in die Statistik einfließen.

@Le Ukoplast, Twingo ist gut und macht Spaß, ich hatte einen, meine Freundin später auch, der leider durch einen anderen Verkehrsteilnehmer aus dem Rennen genommen worden ist.

Jetzt stehen Kangoo und Clio vor der Tür, jeweils als Campus…

nix gegen twingo. unserer läuft seit 2000 pannenfrei.
bei meinem grand scenic hatte ich in sechs jahren einmal den adac da.

Moin,

wenn ich dem ADAC trauen würde, würde ich jetzt wahlweise Golf oder Corsa fahren-und nicht in den Statistiken auftauchen, weil die Hersteller stellenweise eigene Hilfsdienste haben. Da tauchen die mängelbehafteten Fahrzeuge gar nicht erst in der ADAC-Statistik auf.

Mein persönliches Fazit nach zweimal VW und einmal Opel: nie wieder! Ich bleibe lieber bei meinen alten Citroen und Renault (20 Jahre und älter, jedes Auto war nicht teurer als 500 Euro, was neues kommt mir aus Prinzip nicht ins Haus!) und weiss, dass ich gut, sicher und mit weniger Pannen ankomme.

LG von Oliver, bald im bereits gekauften Renault 21 unterwegs.

Ich fahre seit Jahrzehnten Opel und bin total zufrieden. Für mich der « einzige Kombi », der zu meiner "Untergröße"passt :wink: Kenne mittlerweile die « Wehwehchen » des Autotyps und beeindrucke damit die KFZ-Mechaniker :smiley:,wenn ich sie mal in Anspruch nehmen muss. :wink:

Naja, die Mängelreports von Dekra und TÜV bestätigen die ADAC-Pannenstatistik ohne Zuhilfenahme des Werkstattpannendienstes. Auch dort liegen die Franzosen meist hinter den deutschen Platzhirschen.

Trotzdem wäre es mal ganz interessant zu wissen, wie die Statistiken in Frankreich denn aussehen, die die Zuverlässigkeit der dort zugelassenen Autos dokumentieren. :wink:

et voilà

Les voitures qui tombent le plus en panne:
(Die Autos mit den meisten Pannen:)

  1. La Renault Laguna 2
  2. La Ford Focus 2 TDCi 110 et 133
  3. L’Opel Corsa
  4. L’Opel Meriva
  5. La Peugeot 307
  6. La Renault Espace 4
  7. La Renault Mégane 2
  8. La Renault Scénic 2
  9. La Citroën C4 Picasso
  10. L’Audi A4
  11. L’Audi Q7
  12. La Ford Mondéo 3
  13. La Mercedes classe E
  14. La Peugeot 206
  15. La Peugeot 407
  16. La Renault Clio 2 Campus
  17. La Volkswagen Golf 5

Wenn man jetzt umgekehrt auch davon ausgeht, dass die französischen Hersteller in F flächendeckende Werkspannendienste haben… :wink:

Danke Cristo für die Auflistung,dann vetraue ich weiterhin auf mein « goldenes Händchen » und auf die oben aufgeführte Statistik :wink:

Moin,

Churchill sagte mal, dass man keiner Statistik trauen soll, die man nicht selbst gefälscht hat. :smiley: :smiley:

Wobei ich aber den Eindruck habe, dass die frz. Medien ein wenig objektiver urteilen. Das fällt mir immer auf, wenn ich dt. Motorpresse mit frz. Motorpresse vergleiche. In der frz. Presse wird kritischer gefragt und auch beurteilt. Aber vielleicht liegt das auch daran, dass die frz. Presse weniger käuflich ist als bspw. Autobild oder Auto, Motor, Sport. Mittlerweile spare ich mir die dt. Motorpresse komplett, abgesehen von zwei Oldtimerzeitschriften.

Da wir bzw. meine Ex sowohl einen Kangoo I Phase I hatte und jetzt einen Clio II Campus hat, kann ich ziemlich gut vergleichen. Auch wenn ich eingefleischter Renaultfahrer bin, aber der Campus ist der allerletzte Kübel. Ich (200 cm gross) finde keine gescheite Sitz-und Lenkposition und liege fast im Auto, zudem zieht er mit dem 58 PS-Motor nuschte vom Teller. Dazu kommt, dass ich mir beim einsteigen in schöner Regelmässigkeit den Schädel rasiere. Das konnte mein alter R5 um Längen besser!

Ich vertraue auch weiterhin auf meiner Erfahrung, und die sagt mir, dass ich weiterhin Karren für 500 Öre aus dem Grossraum Paris kaufen soll. :smiley: :smiley:

LG,

Oliver

So kann man es auch sehen. Aber selbst wenn die Statistik in D gefakt ist und die in F objektiv, ergibt sich ein beinahe identisches Bild :laughing:
Eins ist allerdings auch klar. Bei 500 Euro-Autos ist dir die Statistik schnurzpiepegal :smiley: