Notre Dame de Paris in Flammen

Find ich auch.Bin sicher , daß wir nicht die einzigen sind , die so denken. Selber Stil , selbe Rethorik und selbe Selbstgefälligkeit und Verachtung gegenüber « Andersdenkenden » :imp:

Den Verdacht habe ich auch schon länger,ich denke es sind mehr als ZWEI Mehrfachaccounds …
Der Stil ist auch schon " altbekannt " jehmand der schon öfter hier rausgeflogen ist… armes W********
:unamused:

Pommernland ist abgebrannt!

lemonde.fr/planete/article/ … _3244.html
lemonde.fr/planete/article/ … _3244.html

Erinnert ein wenig daran, dass man vor 33 Jahren der französischen Bevölkerung weismachen wollte, die Tschernobylwolke bleibe am Rhein stehen.

Gleichzeitig machte sich die französische Presse über deutsche Mütter lustig, die mit ihren Kindern bis an die Atlantikküste flüchteten, um dem atomaren fallout zu entgehen.

Wir werden ja sehen, was in 33 Jahren an Residuen von Blei in den Gehirnen, Knochen, Nieren, Lebern von Menschen festgestellt wird, die heute in Paris leben.
Die Prozesse werden dann sicher genauso lange dauern wie die um andere sanitäre Skandale (Brustimplantate, Asbest, Grünalgen, und, und, und)

Immerhin: mediapart.fr/journal/france … es-fermees

Dreieinhalb Monate nach dem Brand. Nach 5,8 % der Zeit, die der Präsident für den Wiederaufbau veranschlagt hat. Bisher sind nicht mal die
baulichen Untersuchungen abgeschlossen.
Meine Vermutung: die Steine (Kalksteine besonderer Steinbrüche) und der Fugenmörtel, die sich bei den Löscharbeiten so richtig vollgesogen haben, trocken jetzt
bei den sommerlichen Temperaturen extrem aus, können reißen, zu Instabilitäten und weiteren Einstürzen führen.

Ist ja nett auf einem deutschsprachigem Forum dauernd französische Quellen anzugeben.
Noch dazu mit einer Bezahlschranke.
Ich nehme an, dass die Zahl der Abonnenten von Mediapart in Deutschland relativ beschränkt ist.

Die ersten fünf Zeilen reichen doch, wimmeln von international gängigem Vokabular.
Soll ich jetzt eine deutsche Zeitung herausgeben und mich dann selbst ziteren?
Die paar indogermanischen Dialekte kann man doch beherrschen, wenn nicht: einfach anstrengen.

]
Doch das ist Gratuit !

notredamedeparis.fr/visites … /horaires/

Was man bezahlen Muss (Tour und Crypte) geht an den Staat !
oder ein « Observatoir du Patrimoine »
Was diese damit machen: sicherlich viel Geld fuer Beamte.
Ich finde das skandaloes !

Gottesdienste sind immer kostenlos, bei fast allen religion.
Und das ist gut so. atheisten sollten dann auch draussen bleiben, wenn sie nicht interessiert sind.
Man geht in Kirchen und Moschee zum Beten.

Zum « Aussicht auf dem Turm » anschauen sollen sie auf den Eifel Turm gehen. Aber staat (Laizisten) wollen ja unbedingt Geld machen.
Dann sollen sie die Kirche besser zurueck geben. Verwalten das Geld viel Besser, und weniger Korruption in Religionen als bei den « Laizisten » im Franz.Staat.

Natuerlich war ich dort, und habe nicht bezahlt. warum behauptest Du so etwas ?
Vielleicht nehmen sie nur von Unglaeubigen. Dann ist das auch gut, Touristen in religoesen Staetten finde ich unpassend.
Ich war auch in Notre Dame. Mehrfach, aber nur einmal drinnen.
Ich gehe in Kirchen nur zum Beten (nicht Gaffen) und das mache ich nicht oft in Kirchen.
Bei meinem letzten Besuch mit Freunden sind wir draussen geblieben. Das reicht auch fuer Tourismus Besuch.
Man kann sein Foto machen und stoert niemanden.

===
Stephane Berne wollte die Kirchen Eintritt nehmen lassen ! (in 2017)
20minutes.fr/paris/2168379- … ieux-culte
france3-regions.francetvinfo.fr … 65905.html

und die Kirche ist dagegen !
Warum mischt er sich da ein (er ist kein Christ) ? Will er das Geld da haben ?
dann sollen sie die Kathedrale der Kirche zurueck geben.

Alle spenden die jetzt gemacht werden, sind sicherlich NICHT von Atheisten.
Kann die Kirche dann auch selbst neu Bauen lassen.
Haben sie ja schon einmal, ohne Staat, warum muss dieser ueberall seine Finger reinstecken ?

Und auch die Muslime wuerden der Kirche dabei helfen ! Aber nicht den Atheisten (sollen die ihren Anhaengern das Geld rauspressen).
Ich selbst werde dann mit unserer Association in den Bois de Boulogne gehen und dort Eichen fuer den Dachstuhl umhacken.
So schlecht ist unser Verhaeltnis gar nicht. Und man hilft sich. Da picken andere viel mehr rum.

Eine Schande finde ich, dass Praesidenten, die immer nur Atheisten waren und die Religionen bekaempften dann auch noch dort
Bestattet werden wollen (Fr.Mitterand !).
Vielleicht fordert Herr Hölland auch noch dort beerdigt zu werden? War im Ganzen Leben nie in einer Kirche .
Oder gar dort seine Gay-Hochzeit vom Bischof vornehmen zu lassen ?
Unrespektables Volk, diese Atheisten, sollen sich um ihre eigene Hoelle kuemmern.

J.Chirac geht wenigstens regelmaessig in die Kirche.

===
Ruth, Dein Blei nerft !
Nehm einen Besen und Wischmopp, einen Mundschutz und fahr hin und helf es aufzuwischen !

98% muesste nur Geschmolzen sein und kann aufgesammelt werden. 2% oder ein paar Gramm sind vielleicht Staub und gefaehrlich.
Warte 3 Monate dann pustet der Herbststurm es nach Bruxelles, Alsass oder Deutschland !
Ein bisschen Geduld.
In Paris fahren Millionen Autos mit Bleigewicht an den Reifen (hunderte Tonnen!) und alle mit 20kg Bleibatterien.
Davon kommt viel mehr in die Natur und stadt !

Bitte , bitte , Schluß mit der ewigen Rechthaberei ! DAS nervt.

Michel, bitte ist ja lieb gemeint.
aber wenn es Dich nerft, dann schau doch nicht hinein !

Ich weiss, in Frankreich moegen viele keine Kirche oder Religion: aber dies ist ein Gotteshaus !

Frankreich hat leider wenig engagierte Menschen: alles chauen weg bei Problemen.
Aber es ist wichtig fuer die Demokratie das wir uns engagiert bleiben.

Wenn Du lieber Formel1 oder Tour de France (Fahrrad) machst: das ist auch toll, wenn Du dich engagierst.
Andere Menschen haben andere Themen lieb.
(leider mag ich auch nicht das Blei von Ruth - aber ich werde es akzeptieren).

Bin seit 73 Jahren in Frankreich zu Hause , wo ich immer engagierten Menschen begegnet bin . Wir reden bestimmt nicht vomselben Frankreich. :cry:
So , jetzt mach ich Schluß : das ursprüngliche Thema vom Faden war ja :« Notre Dame de Paris in Flammen ».Also… Keine Lust zum Polemisieren.

Ich wiederhole:

Als eine der Moderatoren dieses Forums bitte ich dich höflich, an die Netikette im Internet zu denken: Eine Grenze ist erreicht, wenn die religiösen Gefühle anderer verletzt werden oder eine Religionsgemeinschaft diffamiert wird.

Bitte geht respektvoll miteinander um und verzichtet auf Hetze und Polemik, gleich welcher Weltanschauung gegenüber. Die nächste Bemerkung dieser Art wird von der Moderation gelöscht.

Die gelben Flammen beim Brand waren Index für das verpuffende Bleioxyd:
lemonde.fr/les-decodeurs/ar … 55770.html
450 to

Ein halbes Jahr nach dem Brand hat ein 84-jähriger Rechtsradikaler vergangene Woche eine Moschee in Bayonne angegriffen, um sich für Notre-Dame zu rächen. Ich finde das ein erschütterndes Beispiel für den Verschwörungswahn unserer Zeit.
:arrow_right: Artikel in MidiLibre

Genau ! Und der Mann ( das behaupten viele Menschen , die ihn mehr oder weniger kannten ) war geistig verwirrt.

Wieder " nur " ein Einzeltäter … ?

Und ehemaliger FN-Politiker. Wo ist da die Grenze?